Wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt

Der FC hat das Kellerduell gegen den VfB Homberg 2 zu 1 gewonnen. Mohamed Redjeb und Jeff-Denis Fehr waren die Beecker Torschützen. Dabei muss man durchaus von einem glücklichen Sieg der Hausherren sprechen, denn im zweiten Abschnitt hatte der Tabellenletzte ein deutliches Chancenplus.

Beide Mannschaften schenkten sich über die gesamte Spielzeit nichts. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Die erste Chance hatte Beeck in der siebten Minute. Auf Zuspiel von Jan Bach kam Jeff-Denis Fehr zum Abschluss, den Schuss konnte Gästekeeper Philipp Gutkowski zur Ecke abwehren.

Homberg auf der anderen Seite ging mit dem ersten Torschuss in Führung. Yassine Bouchama traf aus zehn Metern ins kurze Eck, gespielt waren da gerade einmal zwanzig Minuten. Der FC aber brauchte nicht lange um zum Ausgleich zu kommen. Eine scharf getretene Ecke von Fehr verwertete ausgerechnet der Ex-Homberger Mohamed Redjeb. Sekunden vor der Pause rettete Stefan Zabel noch einmal in höchster Not und so blieb vorerst es beim 1 zu 1.

Die Gäste verpassten in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs gleich zweimal die Gelegenheit zur erneuten Führung. Erst konnte Zabel einen Schuss von Julian Meier entschärfen (56.), drei Minuten später rettete Kapitän Maurice Passage vor dem einschussbereiten Yassine Bouchama. Zudem vergab Jonas Pfalz in der 70. Minute aus zehn Metern.

Und so kam es dann wie so oft im Fußball, die einen lassen ihre Chancen liegen, die anderen treffen. Jeff-Denis Fehr schlenzte ein Zuspiel von Justin Hoffmanns in der 77. Minute mit viel Gefühl unter die Latte. Zwar war Gutkowski im Homberger Kasten noch mit den Fingerspitzen dran, aber am Ende war gegen den tollen Schuss machtlos. Tief durchatmen musste der Beecker Anhang in der zweiten Minute der Nachspielzeit als erneut Jonas Pfalz aus kürzester Distanz den Ausgleich vergab. So blieben die Punkte in Beeck und die Hoffnung auf den Klassenerhalt lebt weiter.

Am Samstag hat der FC direkt das nächste Heimspiel. Dann gastiert die Aachener Alemannia im Waldstadion. Anstoß ist um 14 Uhr. Mit einem Sieg gegen die Kartoffelkäfer würde Beeck bis auf einen Punkt an die Alemannia heranrücken.

Tore:

0 – 1 Yassine Bouchama (20.)

1 – 1 Mohamed Redjeb (27.)

2 -1 Jeff-Denis Fehr (77.)

Das war der FC heute gegen Homberg:

Zabel – Passage – Hühne – Redjeb – Wilms – Wickum (46. Meurer) – Wilms – Bach – Hoffmanns (90+1. Allwicher) – Fehr – Kleefisch (67. Arifi) – Benteke (80. Hasani)

Noch im Kader: Estevao – Post – Fischer – Schütte und Kühnel

Schiedsrichter: Tarik Damar (Hürth) – Assistenten: Dominik Mynarek und Sebastian Schnitzler

Zuschauer: 150 im Beecker Waldstadion