Keine Tore beim SV Straelen

Im zweiten Auswärtsspiel in Folge hat der FC einen Punkt mitgenommen. Nach dem Punktgewinn Mittwoch in Rödinghausen änderte Beecks Trainer Mark Zeh sein Team nur auf einer Position. Nachdem er seine gelb Sperre abgesetzt hatte rückte Sebastian Wilms wieder in die Innenverteidigung. Die zuletzt angeschlagenen Jan Bach und Jeff-Denis Fehr standen wieder im Kader.

Es entwickelte sich vom Anpfiff weg ein offenes Spiel, welches sich zumeist zwischen den beide Strafräumen abspielte. Echte Torchancen suchte man vergebens. Lediglich ein Schuss von Justin Hoffmanns (8.) und nach einer Ecke ein Ball des Straeleners van Benthem (12.) deuteten Möglichkeiten an, richtig gefährlich war das aber nicht. Beide Teams hatten zudem mit dem starken Wind zu kämpfen.

Auch im zweiten Abschnitt war die Partie komplett ausgeglichen. Torchancen gab es allerdings überhaupt keine mehr. Lediglich ein Schuss des eingewechselten Jan Bach (83.) flog in Richtung Tor der Gastgeber, eine echte Chance war das aber auch nicht.

Zwölf Minuten vor Schluss musste das Spiel aufgrund eines kurzen Gewitters für eine knappe Viertelstunde unterbrochen werden. 

Alles in allem geht die Punkteteilung dann auch voll in Ordnung. Heute in einer Woche kommt der Tabellenletzte RW Ahlen ins Beecker Waldstadion, da sind dann drei Punkte eigentlich Pflicht.

Das war Beeck heute beim SV Straelen:

Zabel – Passage – Hühne – Wilms – Meurer – Kühnel – Mandt  – Hoffmanns (65. Bach) – Mause (85. Fehr) – Leersmacher – Hasani (88. Skraparas)

Noch im Kader: Jansen – Post – Filipovic und Kabambi

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter:  Christopher Schütter (Werl) – Assistentinnen: Stefan Tendyck und Cengiz Kabalakli

Zuschauer: 0 im Stadion Römer Straße in Straelen (Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt)