Keine Punkte gegen Fortuna Köln

Nach der vom Resultat her deutlichen Niederlage unter der Woche beim Wuppertaler SV gab es heute in der Beecker Startelf gleich vier Änderungen. Tom Meurer, Jan Bach, Andre Mandt und Jannik Mause saßen zunächst auf der Bank, dafür rückten Norman Post, Marc Kleefisch, Tom Geerkens und nach seiner abgesessenen Sperre Jeff-Denis Fehr wieder in die erste Elf.

Der Tabellenvierte aus der Kölner Südstadt machte von Beginn an Druck und hätte früh in Führung gehen können. Mike Owusu ging nach einem Zuspiel in die Tiefe alleine auf Keeper Stefan Zabel zu, sein Heber aber ging auch über den Kasten. Gespielt waren da gerade einmal sechs Minuten. In der elften Minute verpasste Nico Ochojski aus spitzem Winkel die nächste Gelegenheit der Fortuna. Schließlich war Torwart Stefan Zabel bei einem direkten Freistoß von Suheyel Najar auf dem Posten (14.).

Das erste Tor des Nachmittags aber fiel auf der anderen Seite. Beecks Kapitän Maurice Passage nahm sich ein Herz und zog einfach mal aus vollem Lauf ab. Der Ball wurde unhaltbar für Fortuna Keeper Kevin Rauhut noch von einem eigenen Spieler abgefälscht. Fortuna macht das Spiel und Beeck den Treffer. 

Die Freude der Gastgeber aber war nur von kurzer Dauer. Schon acht Minuten später gelang Hamza Salman per Flachschuss ins lange Ecke der 1 zu 1 Ausgleich. In der dritten Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wäre Shpend Hasani beinahe die erneute Beecker Führung gelungen. Sein Schuss aus 15 Metern aber wurde noch abgeblockt. 

Nach Wiederanpfiff hatte die Fortuna durch Najar nach nicht einmal 30 Sekunden die Möglichkeit zum zweiten Treffer. Sein Schuss touchierte zum Glück nur den Außenpfosten. Auf der anderen Seite verpasste der eingewechselte Jannik Mause zweimal innerhalb von 60 Sekunden das mögliche Beecker 2 zu 1.

Elf Minuten vor dem Ende schaffte Köln dann doch noch das entscheidende Tor des Nachmittags. Einen Freistoss aus 18 Metern von Jannik Löhden konnte Stefan Zabel zwar noch bravourös  abwehren aber gegen den Nachschuss von Roman Prokoph aus kurzer Distanz war er machtlos. In der Nachspielzeit erhöhte derselbe Spieler per Foulelfmeter zum Endstand.

Letztlich geht der Sieg der Fortuna sicher in Ordnung. Trotz einiger Probleme in der Anfangsphase aber machte unsere Mannschaft ein gutes Spiel.

In der Tabelle ging es für Beeck um einen Rang auf Platz 16 nach unten. Der Abstand zum Tabellenletzten Bonner SC beträgt neun Punkte. Bekanntlich steigt nur der Tabellenletzte am Ende ab. Nächste Woche Sonntag reist unser FC zum Nachholspiel zum VfB Homberg, die belegen Platz 17.

Das war der FC heute Nachmittag gegen Fortuna Köln:

Zabel – Passage (46. Bach) – Hühne – Wilms – Post – Kühnel – Brauweiler – Geerkens – Fehr (75. Merl) – Kleefisch (46. Mause) – Hasani 

Noch im Kader: Jansen – Meurer – Mandt und Leersmacher 

Tore: 

1 – 0 Maurice Passage (21.)

1 – 1 Hamza Salman (29.)

1 – 2 Roman Prokoph (79.)

1 – 3 Roman Prokoph (90.+3. Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Marcel Benkhoff (Ahaus) – Assistenten:  Felix Weller und Björn Sauer

Zuschauer: 0 im Beecker Waldstadion (Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt)