Keine Chance in Köln

Unser FC hat das Auswärtsspiel bei den Amateuren vom 1. FC Köln 1 zu 4 verloren.

Dabei sah es in der ersten Viertelstunde nicht nach einem am Ende klaren Resultat für die Gastgeber aus. Beeck kam gut in die Partie und nach 40 Sekunden konnte Marc Kleefisch ein Zuspiel von Jan Bach zwar annehmen, aber nicht richtig kontrollieren, so war Kölns Keeper Jonas Kurt Urbig dann eher am Ball. Auch mit einem Schuss von Sebastian Wilms aus gut 25 Metern hatte der Torwart der Hausherren keine Probleme, gespielt waren da keine 120 Sekunden.

Ein Schuss von Justin Hofmanns wurde noch abgeblockt (7.) und nach genau einer Viertelstunde kombinierte Beeck ansehnlich über Hühne, Kleefisch, Hasani und Jan Bach kam im entscheidenden Moment nicht zum Abschluss, da er noch gestört wurde. 15 Minuten waren vorbei und Beeck hatte ansehnlich nach vorne gespielt.

Dann aber übernahm der zweitbeste Angriff der Liga die Kontrolle über das Spiel und sollte diese nicht wieder abgeben. Stefan Zabel konnte einen Schuss von Mert Kuyucu abwehren (20.) und der Kopfball von Hendrik Mittelstädt landete auf der Latte (24.). Dann aber fiel in der 28. Minute doch das 1 zu 0 für Köln. Nach einem ärgerlichen Ballverlust in der eigenen Hälfte konnte die FC Verteidigung nur zusehen und der tschechische U21 Nationalspieler Tomas Ostrak traf per Flachschuss aus 25 Metern für die Domstädter.

Keine drei Minuten danach war Stefan Zabel erneut bei einem Kopfball von Mittelstädt auf dem Posten und verhinderte schlimmeres. Mit dem Pausenpfiff aber musste der Beecker Schlussmann dann ein zweites Mal hinter sich greifen. Philipp Wydra verwandelte einen Freistoß aus rund 23 Metern über die Mauer zum 2 zu 0 für die Geißböcke.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts brachte Beecks Coach Mark Zeh mit Jeff-Denis Fehr einen Kreativspieler, der das Beeck Spiel nach vorne hin wieder Impulse geben sollte. Und Fehr war es auch, der neun Minuten nach Wiederanpfiff einen Ball auf Marc Kleefisch spielte, der anschließende Schuss aus spitzem Winkel wurde vom Kölner Torwart zur Ecke geklärt.

Als Marvin Obuz aber nach genau einer Stunde zum 3 zu 0 traf, war die Partie endgültig entschieden. Die Amateure des Bundesligisten ließen es zwar deutlich ruhiger angehen als noch im ersten Durchgang, man hatte aber nie das Gefühl, das noch einmal so etwas wie Spannung aufkommen sollte. Erst Recht nicht nachdem der eingewechselte Bilal-Badr Ksiouar den vierten Kölner Treffer erzielen konnte.

Beeck gelang sechs Minuten vor dem Abpfiff durch Shpend Hasani zumindest noch der Ehrentreffer. Auf der anderen Seite schoss Mittelstädt noch einen Foulelfmeter neben das Tor (86.). So blieb es am Ende beim 4 zu 1 für Köln. In der Tabelle hat sich der Abstand zum ersten Nicht-Abstiegsplatz jetzt auf sieben Punkte vergrößert.

Die nächsten beiden Heimspiele gegen die direkten Kontrahenten VfB Homberg und Alemannia Aachen müssen von Beeck defintiv gewonnen werden, will das Team noch ein Fünkchen Hoffnung auf der Klassenverbleib haben.

Tore:

1 – 0 Tomas Ostrak (29.)

2 – 0 Philipp Wydra (45.+1.)

3 – 0 Marvin Obuz (60.)

4 – 0 Bilal-Badr Ksiouar (77.)

4 – 1 Shpend Hasani (84.)

Besondere Vorkommnisse: Hendrik Mittelstädt (1. FC Köln) verschießt einen Foulelfmeter (86.)

Das war der FC heute bei der U21 des 1. FC Köln:

Zabel – Passage – Hühne – Redjeb (46. Fehr) – Meurer – Kühnel – Wilms – Hoffmanns (81. Allwicher) – Bach (69. Fischer) – Kleefisch (61. Benteke) – Hasani

Noch im Kader: Estevao – Schütte – Arifi – Malekzadeh und Wickum

Schiedsrichter: Patrick Holz (Münster) – Assistenten: Yannick Rupert und Björn Sauer

Zuschauer: 150 im Franz-Kremer-Stadion Köln