FC holt 3 Punkte beim Bonner SC

Im Vergleich zum Meisterschafts Auftakt letzten Mittwoch gegen die U23 des FC Schalke, musste Trainer Michael Burlet den verletzten Jan Bach ersetzen. Für ihn rückte Tom Geerkens in die Mannschaft. Er übernahm die Position des rechten Außenverteidigers, Justin Hoffmanns spielte eine Position weiter vorne.

Nach einer Viertelstunde ging Beeck in Führung. Hoffmanns bediente Shpend Hasani mit einem langen Einwurf. Hasanis Flachschuss aus der Drehung ging an Bonns Keeper Jonas Hupe vorbei ins Tor.
Pech hatte der Torschütze dann aber rund zehn Minuten später. Hasani musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Gökhan Lekesiz zu seinem Meisterschaftsdebut im Beecker Dress.


Beeck war im ersten Durchgang bei der Chancenverwertung eiskalt. Eine Flanke von Meik Kühnel setzte Nils Hühne aus 6 Metern per Kopf zum 2 zu 0 in die Maschen.
Noch vor der Pause hätten die Gäste das Resultat sogar erhöhen können. Nach einer Ecke von Jeff-Denis Fehr wurde der Ball zuerst von der Bonner Abwehr geklärt, der Ball aber kam zu Justin Hoffmanns. Sein Schuss erreichte Sebastian Wilms, der aber war zu überrascht und konnte dem Ball nicht die nötige Wucht geben.

So ging es mit einer völlig verdienten Führung im Bonner Nordpark in die Kabinen. Beeck hatte den Gastgebern nicht eine Chance zugelassen.

Es dauerte bis zur 64. Minute ehe Bonn zu seiner ersten Chance der Partie kam. Neuzugang Metin Kizil zog einen Flachschuss knapp am Pfosten vorbei. Tackie Sai hatte per Kopf dann noch eine Halbchance, mehr Möglichkeiten hatten die Gastgeber nicht mehr.

Zehn Minuten vor dem Ende hätte Manuel Kabambi den Sack zu machen müssen. Der eingewechselte Tom Meurer bediente den Stürmer, der wurde aber beim Schuss noch abgeblockt.

In der dritten Minute der Nachspielzeit verpasste dann auch noch Marc Kleefisch den dritten Treffer, als er völlig frei mit einem Flachschuss am Torwart scheiterte.

Es blieb am Ende beim völlig verdienten und nie gefährdeten Erfolg unseres FC.

Zabel – Geerkens – Hühne – Wilms – Post – Mandt – Kühnel – Hoffmanns (80. Kleefisch) – Fehr (65. Meurer) – Kabambi (88. Brauweiler) – Hasani (26. Lekesiz)
Noch im Kader: Jansen – Drevina und Leersmacher

Tore:
0 – 1 Shpend Hasani (15.)
0 – 2 Nils Hühne (33.)

Schiedsrichter: Lars Aarts (Goch) – Assistenten: Guido Tenhofen und Jens Laux
Zuschauer: 366 im Sportpark Nord in Bonn