Erster Punkt für den FC

Unser FC hat beim VfB Homberg 1 zu 1 gespielt und sich den ersten Punkt in der laufenden Saison erkämpft. Jeff-Denis Fehr sicherte mit seinem Tor nach einer guten Stunde das Remis.


Keine 60 Sekunden waren gespielt, da hatte John Benteke fast den ersten gefährlichen Abschluss. Über Meik Kühnel und Jan Bach kam der Ball zum Stürmer in den Strafraum. Sein Schuss aus spitzem Winkel konnte aber noch abgeblockt werden. In Minute 4 köpfte Benteke aus kurzer Distanz einen Freistoß von Kevin Weggen zu zentral aufs Tor und dem Homberger Keeper direkt in die Arme.


In Führung gingen in Minute 13 die Gastgeber. Dem gepfiffenen Foulelfmeter aber ging eine klare Fehlentscheidung von Schiedsrichter Dominik Mynarek voraus. Erst pfiff er das Einsteigen eines Hombergers gegen Justin Hoffmanns nicht ab, dann wertete der Schiri eine normale Abwehrsituation Kevin Weggens als Foul. Den Strafstoß verwandelte Pascale Talarski zum 1 zu 0 für Homberg.

Die Führung der Gastgeber wirkte wie ein Bruch im Beecker Spiel. Die eigenen Offensivversuche verpufften früh. Glück hatte der FC, das sich in der 37. Minute ein Abwehrversuch nach einem Freistoß der Homberger nicht ins eigene Tor senkte. So blieb es bei der knappen VfB Führung zur Halbzeit.

Beeck kam personell unverändert aus der Kabine und hatte die erste Chance. Auf Flanke von Norman Post konnte Jan Bach den Ball völlig frei im 16er aber nicht kontrollieren und vergab aus aussichtsreicher Position (52.). Nach einer knappen Stunde hielt auf der anderen Seite Torwart Stefan Zabel seine Mannschaft im Spiel als er aus kurzer Distanz einen Schuss von Ahmad Jafari zur Ecke abwehren konnte. Drei Minuten später musste er erneut in höchster Not klären diesmal gegen Jonas Pfalz.

Alles schien gegen Beeck zu laufen, dann aber zog Jeff-Denis Fehr auf Zuspiel von Jan Bach aus 17 Metern einfach mal ab. Sein Schuss wurde unhaltbar von einem Homberger ins eigene Tor zum 1 zu 1 Ausgleich abgefälscht. Mit dem erst gestern neu verpflichteten Aram Abdelkarim brachte Beecks Trainer Mark Zeh dann direkt einen frischen Angreifer, zehn Minuten später mit Brooklyn Merl dann einen Zweiten.

Beide Teams wollte die drei Punkte. Pascal Talarski verpasste für den VfB gleich zweimal knapp einen Treffer (83./86.). Brooklyn Merl schoss auf der anderen Seite aus spitzem Winkel nur ans Außennetz (87.) So blieb es am Ende in einem über 90 Minuten umkämpften Spiel bei der Punkteteilung.

Ein ganz dicker Brocken wartet als nächstes am Sonntag auf unseren FC. Dann sind die Preußen aus Münster Gast im Beecker Waldstadion. Die Partie gegen den Top Favoriten der Liga wird ausnahmsweise Sonntag ab 14 Uhr ausgetragen.

Tore:

1 – 0 Pascale Talarski (13. Foulelfmeter)

1 – 1 Jeff-Denis Fehr (63.)

Das war der FC heute beim VfB Homberg:
Zabel – Hühne – Wilms (66. Meurer) – Leersmacher – Hoffmanns – Post – Kühnel (57. Fischer) – Weggen – Fehr – Bach (75. Merl) – Benteke (64. Abdelkarim)

Noch im Kader: Estevao – Godlevski – Allwicher – Kleefisch und Sopo

Schiedsrichter: Dominik Mynarek (Düren) – Assistenten: Mario Heller und Tobias Esch

Zuschauer: 400 Zuschauer im PCC-Stadion Duisburg-Homberg