Ein Punkt auf Schalke

Torlos endete nach Nachholspiel bei der U23 des FC Schalke 04.

Mit der klaren Vorgabe von Cheftrainer Michael Burlet, selbstbewusst aufzutreten, mutig zu spielen und stets unbequem zu sein, traten die Beecker zum Auswärtsspiel im ehrwürdigen Parkstadion in Gelsenkirchen an. Und nach 90. Minuten lautete das einhellige Fazit: „Auftrag erfüllt und sich mit einem Punktgewinn für die Mühen belohnt!“

Nach einer kämpferisch starken ersten Halbzeit, die auf beiden Seiten ohne nennenswerte Torchance zu Ende ging, kamen die Beecker hochmotiviert aus der Kabine.

Hier war was zu holen, nur durfte man keinen Meter zurückweichen und jeden Zweikampf weiter mit voller Intensität führen.

In der 56. Minute brachte ein schnell ausgeführter Freistoß Jan Bach in Position, aber sein Offensivversuch wurde im letzten Moment geklärt.

In der 63. Spielminute strich ein guter Freistoß von André Mandt knapp übers Tor und eine sehenswerte Einzelleistung von Jannik Mause (der bis zu seiner Auswechslung ein absoluter Aktivposten und sich für keinen Laufweg zu Schade war) endete mit einem kraftlosen Schuss aus 16 Metern sicher in den Armen des Schalker Torwarts.

In der 79. Spielminute dann die größte Gelegenheit für 3 Punkte auf des Gegners Platz. In aussichtsreicher Freistoßposition verzog Shpend Hasani aber deutlich, so dass es abschließend „nur“ zu einem verdienten Punktgewinn reichte. Letztendlich eine hervorragende kämpferische Leistung und eine ausgezeichnete Moral der Beecker, die den Glauben an den Klassenerhalt zurecht am Leben hält!

Mit 25 Punkten belegt man nun den 14. Tabellenplatz – 3 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz.

Am kommenden Samstag steht um 14 Uhr das Auswärtsspiel beim SV Bergisch Gladbach 09 auf dem Programm.

Der FC Wegberg-Beeck spielte heute wie folgt:


Zabel – Passage, Hühne, Wilms, Hofmanns – Geerkens – Brauweiler, Mandt (86. Leersmacher) – Kabambi (90. Post), Mause (72. Hasani), Bach (74. Fehr)

Noch im Kader: Patza, Kleefisch, Filipovic