Aus im Bitburger Pokal

Durch ein 1 zu 2 nach Verlängerung beim Mittelrheinligisten FC Hürth ist unsere Mannschaft im Achtelfinale des Verbandspokal ausgeschieden. Und das obwohl Beeck 40 Minuten in Überzahl spielte.

Dabei hatte es gut angefangen. Schon mit dem ersten Schuss aufs Tor ging der Gast in Führung. Nach einer zu kurzen Abwehr war John Benteke per Flachschuss erfolgreich (11.). Pech hatte Hürth als ein Kopfball von Fabian Djemail in Minute 17 nur knapp am Pfosten vorbei ging. Keine 120 Sekunden später rettete Nils Hühne in höchster Not gegen Yousef Keshta zur Ecke.

Auf der anderen Seite scheiterte Benteke nach 24 Minuten wieder per Flachschuss am Keeper der Gastgeber. Vorausgegangen war eine schöne Kombination über Muja Arifi und Norman Post. In der Schlussphase der sehr unterhaltsamen ersten Halbzeit hatten dann beide Teams weitere Chancen. Erst köpfte Kevin Weggen nach einer Kühnel Ecke vorbei (39.), dann verpassten nacheinander Benteke und Shpend Hasani (41.). Hürth setzte in der 43. Minute einen Freistoß durch Keshta noch an die Latte. So ging es mit der knappen Beecker Führung in die Kabinen.

Die aber hielt nur bis zur 52. Minute. Dann trafen die wesentlich aggressiver aus der Pause gekommenen Gastgeber zum Ausgleich. Erst ab der 60. Minute schien Beeck wieder auf dem Platz. Bentekes Schuss in Minute 64 ging noch deutlich vorbei. Auch Kevin Weggen hatte mit seinem direkten Freistoß aus gut 30 Metern kein Glück (71.). Schließlich scheiterte John Benteke nach Vorarbeit von Arifi und Hasani (73.). Hasani selbst verpasste die erneute Führung in Minute 79.

Die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit müssten die Gastgeber mit nur noch 10 Spielern auskommen. Tchakoumi Essengue sah nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte. Es blieb allerdings beim 1 zu 1 und so musste die Partie in die Verlängerung.

Justin Hoffmanns (95.) und Marc Kleefisch (98.) hatten im ersten Durchgang der Verlängerung Möglichkeiten. Shpend Hasani in der 119. dann die letzte für Beeck. Als alles mit einem Elfmeterschießen rechnete kamen die Gastgeber in der 123. Minute zum Siegtreffer. Yousef Keshtas Freistoß konnte Torwart Tiago Estevao zwar noch abwehren, den Nachschuss aber verwertete der eingewechselte Luka Ziegler zum 2 zu 1 für die Gastgeber.

Schon am Samstag geht es für Beeck in der Regionalliga weiter. Dann gastiert die Kölner Fortuna im Waldstadion.

Tore:

0 – 1 John Benteke (11.)

1 – 1 Alexander Vaaßen (52.)

2 – 1 Luka Ziegler (123.)

Das war der FC heute Abend in Hürth:

Estevao – Passage – Hühne – Wilms (59. Leersmacher) – Post – Kühnel – Weggen – Hoffmanns (110. Merl) – Abdelkarim (12. Arifi) – Hasani – Benteke (75. Kleefisch)

Noch im Kader: Zabel – Godlevski – Fischer – Meurer – Sopo und Allwicher

Schiedsrichter: Francisco Lahora Chulian (Bonn) – Assistenten: Peter Bonczek und Jan-Philipp Schöneseiffen

Zuschauer: 130 im salus Park Hürth