2 zu 1 Auswärtssieg beim SV Lippstadt

Durch ein Last Second Tor in der vierten Minute der Nachspielzeit hat der FC heute drei Punkte aus Lippstadt entführt.

Beeck startete gegenüber dem Homberg Spiel mit einer Änderung. Marc Kleefisch spielte von Beginn an, dafür musste Jeff-Denis Fehr zunächst auf die Bank. Die erste Chance im Spiel hatte Beeck in Minute 8. Nach einem Einwurf von Passage auf Kabambi spielte dieser zurück zum Kapitän, dessen scharfe Hereingabe köpfte Evangelos Skraparas knapp am Tor vorbei.

Auf der anderen Seite wars nach knapp 20 Minuten zum ersten Mal vor dem Beecker Kasten gefährlich. Eine Flanke von rechts setzte Lippstadts Anton Heinz neben den kurzen Pfosten. Pech hatte Marc Kleefisch in der 29. Minute als ein Ball von André Mandt zwar durchkam, Marc der Ball aber im Strafraum versprang.

In einem ausgeglichenen Spiel gingen dann aber die Gastgeber in Führung. Eine Flanke von der linken Lippstadter Angriffsseite köpfte Gerrit Kaiser zum 1 zu 0 ein. Drei Minuten später hatte SV Keeper Christopher Balkenhoff bei einer direkten Ecke von Shpend Hasani aufgrund der Sonne große Probleme den Ball zu klären. Sechs Minuten vor Ende des ersten Abschnitts aber reagierte der Torwart gegen einen Schuss von Mandt glänzend.

Hektisch wurde es als ein Lippstadter in Höhe der Beecker Auswechselbank zu Boden ging. Schnell gab es eine Rudelbildung. Schiedsrichter Tobias Severins verteilte anschließend je zwei gelbe Karten für Spieler beider Teams, zudem erhielt Beecks Co-Trainer Stefan Kniat die rote Karte und musste den Innenraum verlassen. Am Halbzeit Resultat aber änderte sich nichts mehr.

Beide Teams kamen unverändert zurück auf Feld. Keine 90 Sekunden waren gespielt da kam Sebastian Wilms nach Ecke von Hasani frei zum Kopfball, dieser ging aber vorbei. Ein Schuss von Hasani ging drüber (50.) und Kleefisch wurde in letzter Sekunde im Strafraum abgeblockt (68.). Auch Manuel Kabambi blieb im 16-einer an einem Lippstadter Bein hängen (69.).

Vier Minuten vor dem Ende fiel dann der 1 zu 1 Ausgleich. Der eingewechselte Jeff-Denis Fehr setzte sich auf links durch, sein flaches Zuspiel auf Kabambi wurde auf Hasani verlängert und der Stürmer traf aus 10 Metern zum verdienten Ausgleich.

Und mit der letzten Aktion des Spiels traf Marvin Brauweiler auf Freistoß Flanke von André Mandt dann doch tatsächlich noch zum 2 zu 1 Auswärtssieg. Aufgrund des größeren Willens im zweiten Abschnitt ist der Sieg dann auch verdient.

Planmäßig hätte Beeck bereits am Mittwoch das nächste Spiel zuhause gegen den Wuppertaler SV. Ob und wie die Regionalliga aber aufgrund der neuen Corona Regeln weitergeht, entscheidet sich wohl erst am Montag.

Tore:
1 – 0 Gerrit Kaiser (32.)

1 – 1 Shpend Hasani (86.)
1 – 2 Marvin Brauweiler (90.+4.)

Das war der FC heute in Lippstadt:

Zabel – Passage (80. Leersmacher) – Hühne – Wilms – Post – Mandt – Brauweiler – Kabambi – Kleefisch (90. Hoffmanns) – Skraparas (59. Fehr) – Hasani

Noch im Kader: Jansen – Filipovic und Meurer

Schiedsrichter: Tobias Severins (Rheda-Wiedenbrück) – Assistenten: Waldemar Stor und Felix Weller

Zuschauer: 240 in der Liebelt-Arena Lippstadt