1 zu 1 bei Alemannia Aachen

Auch im sechsten Spiel in Folge hat unser FC nicht verloren und entführte einen Punkt vom Tivoli.

Nach dem Heimsieg letzten Samstag gegen Fortuna Düsseldorf änderte Beecks Trainer Mark Zeh seine Startaufstellung nur auf einer Position. Marc Kleefisch, gegen Düsseldorf Torschütze zum 2 zu 0 Endstand, durfte von Beginn an ran. Für ihn musste Jannik Mause auf die Bank. 

Und ausgerechnet Kleefisch brachte Beeck mit der ersten offensiven Aktion auch in Führung. Tom Meurer flankte von der linken Seite und Kleefisch köpfte aus sieben Metern unhaltbar für Aachens Keeper Joshua Mroß zum Beecker 1 zu 0 ein.

Nach einer knappen Viertelstunde hatten die Gastgeber gleich drei Chancen innerhalb von zwei Minuten. Die größte vergab in Minute 16 Matti Cebulla mit einem Kopfball an den Pfosten. 60 Sekunden setzte auf der anderen Seite Jan Bach einen Kopfball nach Freistoß von Meik Kühnel knapp übers Aachener Tor. In Minute 29 setzte Aachens Hamdi Dahmani einen Flachschuss am rechten Pfosten vorbei. So ging es mit der Beecker Führung in die Halbzeit.

Den besseren Start in den zweiten Abschnitt erwischten die Gastgeber. In der 51. Minute hatte Matti Cebulla keine Mühe aus kurzer Distanz auf Zuspiel von Hamdi Dahmani den Ausgleich zu erzielen. Glück hatte Beeck als zehn Minuten später ein von Nils Hühne abgefälschter Ball knapp am eigenen Tor vorbeiging. 

Von Beeck war im zweiten Durchgang offensiv nicht mehr viel zu sehen. Trotzdem hätte der eingewechselte Jannik Mause fünf Minuten vor dem Abpfiff den zweiten Treffer erzielen können. Im Strafraum wurde er aber in letzter Sekunde am Schuss gehindert. Aachen verpasste zwei Minuten später die Führung als Cebullas Schuss von Nils Hühne zur Ecke geblockt wurde. In Minute 90 blockte dann Kapitän Maurice Passage einen Ball von Falaye.

So blieb es am Ende beim 1 zu 1 Unentschieden. Bereits am Mittwoch geht es für unsere Mannschaft weiter zum nächsten Auswärtsspiel und zwar zum Wuppertaler SV.

Das war unser FC heute bei Alemannia Aachen:

Zabel – Passage – Hühne – Wilms – Meurer – Kühnel – Geerkens  – Bach (60. Brauweiler) – Fehr (91. Post) – Kleefisch (63. Mause) – Hasani (77. Mandt)

Noch im Kader: Jansen – Leersmacher und Lekesiz

Tore: 

0 – 1 Marc Kleefisch (7.)

1 – 1 Matti Cebulla (51.)

Schiedsrichter:  Marc Jäger (Euskirchen) – Assistenten: Peter Bonczek und Cemal Cam

Zuschauer: 0 auf dem Aachener Tivoli (Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt)