U23 Unentschieden gegen Arigbe Brüder

Unsere Bezirksliga Mannschaft stand im Heimspiel gegen Borussia Brand dicht vor einer Überraschung. Trotz einer 2 zu 0 und später 4 zu 2 Führung musste man kurz vor Schluss noch den Ausgleich zum 4 zu 4 hinnehmen.

"In einem intensiven und guten Spiel von beiden Seiten, wäre heute für uns mehr als nur der eine Punkt drin gewesen. Wir haben durch unsere Fehler den Gegner immer wieder ins Spiel zurückgebracht", so Beecks Trainer Ralf Anic nach der Partie.

Schon in der vierten Minute gelang Beeck das erste Tor. Einen Eckball von Yannik Leersmacher nahm Abdelkarim Ait Kassi direkt und ließ Torwart Kevin Krupp keine Abwehrchance. Auf der anderen Seite hatte Beeck Glück als ein Freistoß der Brander in der 10. Minute zuerst an die Latte ging und der Abpraller dann am Pfosten landete. Aber auch Beeck scheiterte am Pfosten, nach einem schönen Solo bediente Amaar Zayton uneigennützig Ait Kassi, der aber verpasste seinen zweiten Treffer (22.).

Nach einer guten halben Stunde fiel dann das Beecker 2 zu 0. Auf der linken Seite setzte sich Jeremy Nzerue durch, sein Zuspiel verwertete Yannik Leersmacher. Dann aber meldeten sich zum ersten Mal die Brander Brüder Dennis und Delany Arigbe. Begünstigt durch zwei individuelle Abspielfehler trafen die beiden innerhalb von 120 Sekunden doppelt und es ging mit einem 2 zu 2 in die Kabinen.

Beeck kam zielstrebiger aus der Kabine und Mehmet Yilmaz verwertete eine Flanke von Ait Kassi per Kopf nach 53 Minuten zur erneuten Führung. Und als Amaar Zayton eine Kombination über Yilmaz und Ait Kassi zum 4 zu 2 abschloss, schien die dritte Saisonniederlage der Brander durchaus möglich. Der Aufstiegsaspirant aber gab nie auf und kam erneut durch die Arigbe Brüder zum Ausgleich.

Durch die Punkteteilung bleibt unsere U23 mittlerweile seit Ende November auf dem sechsten Tabellenplatz. Nächstes Wochenende ist das Team spielfrei und hat am 26. März wieder ein Heimspiel. Dann gastiert der Tabellenletzte, Tus Rheinland Dremmen, im Waldstadion.

Und das war unsere U23 heute gegen Rasensport Brand :

Almstedt - Grimble - Kara - Wolf - Cevahir - Leersmacher - Camcioglu (75. Malek) - Zayton - Ait Kassi - Yilmaz - Nzerue

Tore :

1 - 0 Abdelkarim Ait Kassi (4.)

2 - 0 Yannik Leersmacher (34.)

2 - 1 Dennis Arigbe (38.)

2 - 2 Delany Arigbe (40.)

3 - 2 Mehmet Yilmaz (53.)

4 - 2 Amaar Zayton (64.)

4 - 3 Dennis Arigbe (72.)

4 - 4 Delany Arigbe (86.)

 

SR : Sven Diel (Nörvenich) - Assistenten : Maximilian Faure und Pascal Spies

Zuschauer : 60 auf dem Kunstrasen des Beecker Waldstadions 

4 zu 0 beim SSV Siegburg

Dank einer perfekten Chancenverwertung im zweiten Durchgang, hat Beeck die schwere Hürde beim starken Aufsteiger letztlich souverän gemeistert.

Nachdem in der ersten Halbzeit noch vier gute Möglichkeiten liegen gelassen wurden, ebnete ein Doppelschlag von Drevina und Wilms innerhalb von sieben Minuten den Weg zu den drei Punkten. Zuvor sah der Siegburger Arne Vignold nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte.

Der eingewechselte Sahin Dagistan und noch einmal Armand Drevina stellten das Resultat schließlich auf 4 zu 0.

In der Tabelle bleibt Beeck punktgleich vor Alfter auf dem ersten Platz. Bereits am Freitag kommt der Tabellendritte Borussia Freialdenhoven zum Derby ins Waldstadion.

Und das war der FC heute in Siegburg :

Zabel - Passage - Fäuster - Klee (80. Post) - Wilms - Drevina - Küppers - Czichi - Lambertz (83. Sharaf) - Berkigt - Müller (72. Dagistan)

Tore :
0 - 1 Armand Drevina (55.)
0 - 2 Sebastian Wilms (62.)
0 - 3 Sahin Dagistan (76.)
0 - 4 Armand Drevina (89. Foulelfmeter)

Besondere Vorkommnisse :
Arne Vignold - gelb/rote Karte wegen wiederholtem Foulspiel (50.)

SR : Robin Stoof (Bergheim) - Assistenten : Jakob Ferner und René Engels

Zuschauer : 100 auf dem Kunstrasen am Walter-Mundorf-Stadion

Pleite zum Auftakt

Unsere U23 hat den Liga Auftakt bei Sparta Gerderath am Sonntag Nachmittag mit 0 zu 1 verloren. Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit, gingen die Gastgeber sieben Minuten nach Wiederanpfiff in Führung. Dabei sah die Beecker Abwehr alles andere als gut aus, hätte man den Ball zuvor doch an der Torauslinie lange klären können. Stattdessen hielt man die Kugel im Spiel und so konnte ein Erkelenzer dazwischen gehen und den einschussbereiten Fode Souare bedienen.

Zwei Minuten nach seiner Einwechselung wurde Jeffry Owen Igbinovia im Strafraum von gleich zwei Sparta Spieler gefoult, der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Dirk Wiegand aus Katzem aber blieb aus (71.). Fünf Minuten später hatte Igbinovia dann noch die große Chance zum Ausgleich, er schaffte es aber nicht aus 8 Metern völlig blank einzunetzen.

In der Schlussphase warfen die jungen Beecker noch einmal alles nach vorne, wurden aber nicht mehr belohnt. Trotz der sechsten Saisonniederlage bleibt unsere U23 auf einem guten sechsten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Nächsten Sonntag kommt der Tabellenzweite Rasensport Brand ins Waldstadion.

Und das war der FC in Gerderath :

Almstedt - Pohlig - Grimble - Kara - Wolf - Malek - Corsten (69. Igbinovia) - Leersmacher - Camcioglu - Ait Kassi - Yilmaz

Tor : 1 - 0 Fode Souare (52.)

SR : Dirk Wiegand (Katzem) - Assistenten : Thorben Hendrik Schmidt und Lutz Meyersieck

Zuschauer : 50 auf dem Rasenplatz in Erkelenz-Gerderath

 

2 zu 0 gegen SV Bergisch Gladbach

Unser FC hat das Spitzenspiel gegen den Tabellendritten völlig verdient gewonnen. Die Treffer durch Nico Czichi und Armand Drevina fielen bereits im ersten Durchgang.

Beeck hatte vor 309 Zuschauern im Waldstadion die Partie über die gesamte Spielzeit im Griff. Mit welchem Biss und Engagement die Gastgeber zu Werke gingen zeigt unter anderem die Tatsache das es in den ersten 10 Minuten schon 6 Eckbälle für den FC gab.

Bereist in der dritten Minute hatte Simon Küppers die erste Gelegenheit des Spiels. Es dauerte allerdings bis zur 28. Minute ehe die heimischen Anhänger das erste Mal jubeln konnten. Thomas Lambertz setzte sich bärenstark an der rechten Torauslinie durch und brachte den Ball flach in die Mitte. Dort musste Nico Czichi aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten.

Nico Czichi trifft in der 28. Minute zur Beecker Führung 

Keine 180 Sekunden später fiel bereits die Entscheidung. Im Zweikampf mit Lorenz Klee sprang einem Gästespieler der Ball an die Hand, der sicher leitende Jan Sauerbier aus Stolberg zeigte folgerichtig auf den Punkt. Armand Drevina verwandelte sicher zum 2 zu 0 Pausenstand.

Armand Drevina verwandelt einen Handelfmeter zum 2 zu 0 

Bergisch Gladbach enttäuschte im ersten Durchgang auf ganzer Linie und ließ auch im zweiten Abschnitt nie echte Torgefahr aufkommen. Die Mannschaft von Ex-Profi Thomas Zdebel (unter anderem 1. FC Köln, VfL Bochum und Bayer Leverkusen) schoss überhaupt kein einziges Mal im gesamten Spiel direkt auf das Beecker Tor.

Auf der anderen Seite verpassten es die Gastgeber besonders zwischen der 71. und 74. Minute den Sieg noch weiter auszubauen. 2x Müller, Czichi und Drevina aber vergaben einen durchaus verdienten höheren Erfolg.

Durch das gleichzeitige Remis des VfL Alfter gegen Inde Hahn, hat Beeck aufgrund der Tordifferenz nun die Tabellenführung übernommen. Nächsten Sonntag muss man beim starken Aufsteiger SV Siegburg antreten. Die kassierten heute zwar ein deftiges 0 zu 6 in Friesdorf, Trainer Friedel Henßen aber warnte in der Pressekonferenz vor dem SV. "Auch da müssen wir eine konzentrierte Leistung bringen um erfolgreich zu sein", so der Coach.

Und das war der FC heute gegen den SV Bergisch Gladbach :

Zabel - Passage - Fäuster - Klee - Wilms - Drevina - Küppers - Czichi (87. Sharaf) - Lambertz (90. Kochan) - Berkigt - Müller (75. Dagistan)

Tore :
1 - 0 Nico Czichi (28.)
2 - 0 Armand Drevina (31. Handelfmeter)

SR : Jan Sauerbier (Stolberg) - Assistenten : Andor Schmitz und Paul Schwerig

Zuschauer : 309 im Beecker Waldstadion

1 zu 0 bei Borussia Mönchengaldbachs U23

Eine Woche vor dem Liga-Start hat unsere Mannschaft den letzten Test beim Regionalliga Tabellenführer am Samstag-Nachmittag verdient gewonnen. Das Tor des Tages erzielte Nico Czichi in der 83. Minute.
 
Die Partie auf dem Nebenplatz 10 am Borussia-Park war eine knappe Viertelstunde alt, als sich Gladbachs Kapitän Giuseppe Pisano nach einem Zweikampf mit Sebastian Wilms schwerer verletzte. Nach minutenlanger Behandlung musste der Stürmer mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.
 
"Ich habe meinem Trainerkollegen Arie van Lent nach dem Spiel gesagt, dass mir die Verletzung von Pisano Leid tut. So etwas braucht niemand, besonders nicht in einem Testspiel. Es war eine äußerst unglückliche Situation. Sepp (Sebastian Wilms) spielt ganz klar den Ball, ist dann aber unglücklich in Pisano rein gerutscht. An dieser Stelle wünsche ich und unser gesamtes Team Giuseppe Pisano eine rasche Genesung und das er bald wieder auf dem Platz steht", so Beecks Trainer Friedel Henßen. Die von Seiten der Borussia im Nachhinein aufgekommene Behauptung, Beeck hätte zum Teil "extrem grenzwertig" agiert, wies Henßen entschieden zurück.
 
Die erste Torchance im Spiel hatte Beeck in der 36. Minute. Einen direkten Freistoß von Arian Berkigt konnte Borussias Keeper Tim-Oliver Hiemer aber glänzend parieren. Auf der anderen Seite war Beecks Stefan Zabel bei einem 20 Meter Schuss von Nico Brandenburger mit den Fäusten zur Stelle.
 
Unmittelbar vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Tim Pelzer aus Tönisvorst, hätte Thomas Lambertz unseren FC in Front köpfen müssen. Auf Flanke von Maurice Passage ging das Spielgerät aus 5 Metern aber knapp am linken Pfosten vorbei.
 
Borussias Trainer Arie van Lent wechselte zu Beginn des zweiten Abschnitts gleich auf sieben Positionen. Dabei brachte er mit Mike Feigenspan auch den erfolgreichsten Torschützen der jungen Fohlen, bis dato traf er in der Regionalliga 12-mal.
 
Die erste Möglichkeit aber hatte wiederum der Mittelrheinligist. Nach einem Fehler in der Gladbacher Hälfte ging Marius Müller 30 Meter alleine aufs Tor zu, Keeper Steffen Scharbaum aber hielt seinen Kasten vorerst sauber (47.). Knapp 20 Minuten später spielte Arian Berkigt einen Standard aus dem Halbfeld zwischen 5 Meter Raum und 11 Meter Punkt, Nico Czichis Kopfball verpasste nur knapp sein Ziel.
 
Zwar wirkten die Gastgeber in der zweiten Halbzeit sicherer aber echte Torgefahr wollte nicht entstehen. Stefan Zabel musste nur einmal in Minute 73 bei einem Schuss von Charalambos Makridis eingreifen.
 
In der Schlussphase hatte dann nur noch Beeck gefährliche Situationen. Erst scheiterte Nico Czichi noch mit einer Doppelchance (75./76.) am Keeper bzw, an der Latte, dann machte er es sieben Minuten vor dem Ende doch noch besser.
 
Ein Zuspiel von Berkigt spielte der eingewechselte Karim Sharaf uneigennützig weiter zu Czichi, der am langen Pfosten stehend zum 1 zu 0 Siegtreffer für Beeck vollendete.
 
Beecks Torschütze Nico Czichi (Foto : Michael Schnieders) 
 
 
Und das war der FC am Borussia-Park :
 
Zabel - Passage - Fäuster - Klee - Wilms (67. Sharaf) - Drevina - Küppers - Czichi - Lambertz (67. Post) - Berkigt - Müller (60. Dagistan)
 
 
Borussia Mönchengladbach U23 :
 
Hiemer (46.Scharbaum) - Komenda (46. Mohr) - Nkansah - Stang (46. Lieder) - Rütten - Sow (46. Feigenspan) - Bénes - Brandenburger (46. Sezer) - Egbo (46. Kraus) - Pisano (22. Makridis) - Yeboah (46. Simakala)
 
Tor :
0 - 1 Nico Czichi (83.)

Weitere Beiträge ...