Spiel in Krefeld wieder abgesagt

Die Partie beim Tabellenzweiten KFC Uerdingen, die Samstag Nachmittag nachgeholt werden sollte, musste aufgrund der Platzverhältnisse erneut abgesagt werden.

Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

3 zu 1 im letzten Test

Sechs Tage vor dem Beginn der zweiten Hälfte der Meisterschaft in der Regionalliga, hat der FC den Test gegen den Mittelrheinligisten TV Herkenrath 09 e.V. - Fussballabteilung gewonnen.

Auf dem Kunstrasenplatz am Waldstadion hatten Thomas Lambertz (7.) und Joshua Holtby (11.) die ersten Tormöglichkeiten für die Gastgeber. Die Führung gelang dann aber Norman Post als er eine Kombination über Hasani und Holtby mit einem Flachschuss aus allerdings abseitsverdächtiger Position abschließen konnte.

Dann passierte im ersten Abschnitt lange nichts mehr. Fünf Minuten vor der Pause rettete Holtby eine brenzlige Situation in der eigenen Hälfte, bediente Thomas Lambertz und der wiederum auf Shpend Hasani durchstecken konnte. Mit dem Rücken zum Tor nahm unser Mittelstürmer den Ball an und erzielte aus der Drehung die 2 zu 0 Pausenführung für Beeck.

Shpend Hasani gelang der Treffer zum 2 zu 0 Pausenstand - Foto : Michael Schnieders

 

In Halbzeit 2 erspielten sich dann auch die Gäste einige gefährliche Situationen vor dem Beecker Kasten. So musste Beecks Torwart Stefan Zabel einen Schuss von Vincent Geimer zur Ecke abwehren (57.).

Nachdem Holtby die erste Beecker Chance im zweiten Durchgang noch ungenutzt ließ (64.), erhöhte Thomas Lambertz keine 120 Sekunden später auf 3 zu 0. Mark Szymczewski wollte einen Mitspieler in Szene setzen, der Ball aber ging an Freund und "Feind" vorbei. Lambertz angelte sich schließlich die Kugel und machte per Lupfer das Tor.

Herkenrath aber konnte wiederum keine zwei Minuten später per Kopf nach einem Standard aus dem Halbfeld den Ehrentreffer erzielen. In der Schlussphase musste Torwart Zabel gleich zwei Mal glänzend parieren (78./87.). Zudem wurde den Gästen noch ein Elfmeter verweigert. So blieb es beim 3 zu 1 Erfolg in einem eher durchschnittlichen Spiel.

Und das war der FC heute :

Zabel - Passage - Fäuster - Hunold - Tobor - Wilms (72. Czichi) - Küppers - Holtby (78. Drevina) - Lambertz - Post (46. Szymczewski) - Hasani (78. Dagistan)

Torschützen :
1 - 0 Norman Post (13.)
2 - 0 Shpend Hasani (40.)

3 - 0 Thomas Lambertz (66.)
3 - 1 TV Herkenrath (68.)

 

2 Winterneuzugänge im Waldstadion

Der FC hat in der Winterpause seinen Kader ergänzt.

Niklas Hunold (23 Jahre) ist Innenverteidiger und kommt vom Lüneburger SK (Regionalliga Nord).

Tobias Kraus (20 Jahre) ist Torhüter und war zuletzt für den TuS Koblenz (Reginalliga Südwest) aktiv.          

 

Beide Spieler erhielten zunächst einen Vertrag bis zum 30.06.2018.

Wir begrüßen Niklas und Tobias beim FC und wünschen viel Erfolg und Spaß.

Fotos : Michael Schnieders

Niederlage beim Landesligisten Walheim

Am Nachmittag hat der FC beim Landesligisten Hertha Walheim mit 1 zu 2 verloren.

Nachdem die Gastgeber in der ersten Viertelstunde gleich zwei Mal gefährlich vor das Beecker Tor kamen, hatte unsere Mannschaft in der 18. Minute ihre erste Gelegenheit. Nach einem Freistoß von Joshua Holtby köpfte Nico Czichi am langen Pfosten ans Außennetz.

Eine knappe halbe Stunde war gespielt als Jonas Treu per Flachschuss aus 16 Metern die Führung der Hertha erzielen konnte. Beeck traf vor der Pause zwar auch, Shpend Hasani aber stand nach einer Kombination über Thomas Lambertz und Sahin Dagistan im Abseits und der Treffer wurde nicht anerkannt.

Nach einer kurzen Ansprache in der Kabine kam der FC dann direkt mit mehr Tempo und Bereitschaft aus der Halbzeit. Trotzdem musste ein Standard für die nächste Chance der Beecker herhalten. Ein Freistoß von Holtby ging aus 22 Metern allerdings nur an den Pfosten (55.).

Aber auch die Gastgeber blieben gefährlich, so hatte Walheim in der 58. und 60. Minute eigentlich zwei 100%-ige, scheiterten jeweils nur knapp. Auf Beecker Seite verpasste der eingewechselte Naoya Tawaraishi eine gute Viertelstunde vor dem Ende den möglichen Ausgleich als Herthas Keeper Markus Schäfer einen Schuss des Japaners noch über die Latte lenken konnte.

In den letzten 10 Minuten bekamen die Zuschauer dann noch Mal etwas geboten. Auf Flanke von Marvin Brauweiler erzielte Mergim Statovci das 2 zu 0 für Walheim. Keine 120 Sekunden später verkürzte Armand Drevina nach Foul an Tawaraishi per Elfmeter.

Beeck hätte durch Drevina (84.) und Karim Sharaf (86.) durchaus das Spiel noch Unentschieden gestalten können, hatte auf der anderen Seite aber Glück das in der Nachspielzeit Jacob Nkrumah-Sarfo nicht das dritte Tor der Gastgeber nachlegte.

Der letzte Test vor dem Regionalliga Start wird heute in einer Woche gegen den Mittelrheinligisten TV Herkenrath 09 e.V. - Fussballabteilungim Beecker Waldstadion ausgetragen. Spielbeginn ist am 4. Februar um 14.30 Uhr.

Und das war der FC heute in Walheim :

Aretz - Zayton - Hunold - Küppers - Post - Czichi (56. Tawaraishi) - Holtby (56. Drevina) - Lambertz - Szymczewski (56. Wilms) - Dagistan - Hasani (56. Sharaf)

Tore :
1 - 0 Jonas Treu (28.)

2 - 0 Mergim Statovci (80.)
2 - 1 Armand Drevina (82. Foulelfmeter)

Schiedsrichter : Richard Geyer (Aachen) - Assistenten : Marlon Ganser und Marco Weber

2 zu 1 im Test gegen SV Straelen

Eine gute und eine weniger gute Halbzeit reichte am Abend zum Testerfolg gegen den Tabellenzweiten der Oberliga Niederrhein. Auf dem Kunstrasen am Waldstadion brachte Sebastian Wilms den FC schon in der 12. Minute in Führung. Vorausgegangen war ein Angriff über Mark Szymczewski und Norman Post. Vor dem 1 zu 0 verpassten zudem Shpend Hasani (3.) und Wilms (5.) eine frühere Führung für den FC.

Aber auch die Gäste verzeichneten in Minute 9 ihre erste Gelegenheit. Nach einem Ballverlust des FC schaltete Straelen schnell um und hatten Pech das der Ex-Beecker Fabio Ribeiro die gute Hereingabe um Zentimeter verpasste. Kurz vor der Pause verpassten Kevin Weggen (43.) und erneut Ribeiro (45.) den durchaus möglichen Anschluss.

Zehn Minuten nach der Pause hatte Beeck eine Doppelchance. Erst konnte der Keeper der Gäste einen Schuss von Joshua Holtby zur Ecke klären, dann hielt er auch noch die Direktabnahme von Simon Küppers, der das Spielgerät allerdings nicht voll traf.

In der Folgezeit ließ Beeck nach und so konnte Straelen nach einer guten Stunde zum 2 zu 1 verkürzen. Für den FC vergab acht Minuten vor dem Abpfiff noch der eingewechselte Sahin Dagistan. Nach Zuspiel von Ait Kassi lupfte Dagistan zwar an den Ball über den Torwart aber auch "nur" an die Latte.

"Nach einer guten ersten Halbzeit wo die Balance von Spieltempo und Genauigkeit gestimmt hat und wir folgerichtig auch 2 zu 0 in Führung gegangen sind, haben wir im zweiten Abschnitt den Faden verloren. Wir hatten dann einige Konzentrationsschwächen und haben den Gegner unnötig stark gemacht", so Trainer Dirk Ruhrig nach dem Test.

Weiter geht es bereits am Sonntag um 15.30 Uhr mit einem Spiel beim Landesligisten TSV Hertha Walheim.

 

Und das war der FC heute Abend gegen Straelen :

Zabel - Passage - Hunold - Küppers - Tobor - Wilms - Czichi (60. Sharaf) - Holtby - Szymczewski (60. Tawaraishi) - Post (56. Ait Kassi) - Hasani (46. Dagistan)

 

Tore :

1 - 0 Sebastian Wilms (12.)

2 - 0 Mark Szymczewski (25.)

 

2 - 1 SV Straelen (65.)

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok