FC nicht in Aachen dabei

Zum ersten Mal seit Jahren hat der FC den Sprung ins Finale des Sparkassencups in Aachen verpasst.

Im zweiten Gruppenspiel der Heinsberger Vorrunde reichte ein 2 zu 2 gegen die SG Union Würm-Lindern nicht um sich für das Endspiel der Vorrunde zu qualifizieren. Beeck hätte das Spiel gewinnen müssen nachdem Würm-Lindern seine Partie gegen Dremmen mit 8 zu 1 gewonnen hatte.

In einem umkämpften Spiel gegen den Bezirksligisten brachten die ersten 10 Minuten keine Treffer. Erst in der 13. Minute ging der vermeintliche Außenseiter in Führung. Beeck aber konnte den Rückstand durch Treffer von Shpend Hasani und Sascha Tobor drehen.

30 Sekunden vor dem Ende gelang René Lambertz dann aber der entscheidende Treffer und Beeck war ausgeschieden.

Torfolge gegen Würm-Lindern :

0-1 René Lambertz (13.)
1-1 Shpend Hasani (14.)
2-1 Sascha Tobor (16.)
2-2 René Lambertz (20.)

Mit 8 zu 2 hatte der FC zuvor das erste Gruppenspiel bei der Vorrunde zum Hallencup der Sparkasse Aachen gewonnen.

Gegner TuS Rheinland Dremmen führte zwar nach 5 Minuten mit 2 zu 1, danach aber übernahm Beeck das Kommando und ließ in der restlichen Viertelstunde keinen Treffer mehr zu.

 

Mit dieser Mannschaft spielte Beeck :


Aretz - Post - Hühne - Chakroun - Tobor - Zayton - Drevina - Lambertz und Hasani

Tore gegen Dremmen :
0-1 (2.)
1-1 Shpend Hasani (4.)
1-2 (5.)
2-2 Norman Post (6.)
3-2 Armand Drevina (6.)
4-2 Thomas Lambertz (8.)
5-2 Nils Hühne (9.)
6-2 Amaar Zayton (14.)
7-2 Norman Post (18.)
8-2 Shpend Hasani (19.)

 

Wir gratulieren der SG Union Würm-Lindern nach dem 5 zu 2 im Finale gegen Germania Teveren zum Einzug ins Finalturnier am Samstag in Aachen.

Am 2. Januar in der Halle

Der FC ist bei der Heinsberger Vorrunde des 35. Sparkassen Hallencup dabei. Gespielt wird mit sechs Teams am Mittwoch, 2. Januar 2019 ab 17.45 Uhr in der Karl Fischer Halle in Erkelenz. Nur der Sieger des Turniers qualifiziert sich sicher für das Endturnier am 5. Januar in Aachen.

 

Günter Stroinski blickt nach vorn

Beecks 1. Vorsitzender Günter Stroinski macht seine Krebserkrankung öffentlich – und verrät nach der Operation nun seine Pläne mit dem FC. Die Spiele seines FC Wegberg-Beeck hat Günter Stroinski seit Mitte November nicht mehr gesehen. Wer den Vorsitzenden und Macher des FC kennt, weiß, dass es ihm dann schon sehr schlecht gehen muss – der 66-jährige leidenschaftliche Fußballfan schaut sich ansonsten nicht nur alle Spiele der „Ersten“ an.....

Den kompletten Bericht der Rheinischen Post gibt es über diesen Link.

U23 unterliegt Germania Eicherscheid

Bis neun Minuten vor dem Ende hielt unsere Bezirksliga Mannschaft gegen den Tabellenzweiten ein 1 zu 1 Unentschieden. Dann aber schlug Eicherscheids Törjäger Nico Wilden erneut zu und machte den Dreier für die Mannschaft aus der Gemeinde Simmerath perfekt.

Foto : Michael Schnieders

Im ersten Durchgang ging Beeck durch Nils Jankowski zwar in Führung, kurz vor dem Pausenpfiff aber glichen die Gäste aus. Damit endete das Kalenderjahr mit einer Niederlage für die Mannschaft von Trainer Markus Lehnen. In der Tabelle aber bleibt man wohl noch über dem Strich. Winterpause ist jetzt bis zum 25. Januar, dann trifft man sich zum ersten Training im Jahr 2019. Bis zum ersten Meisterschaftsspiel (10. März beim Tus Rheinland Dremmen) sind aktuell vier Testspiele fix terminiert.

02. Februar um 16 Uhr bei DJK-VfL Willich

09. Februar um 16.30 Uhr bei SV Lürrip

24. Februar um 14 Uhr bei Türkieyemspor Mönchengladbach

02. März um 14 Uhr bei Germania Teveren

 

Und das war der FC gestern gegen Eicherscheid :

Boden - Ockun - Henkens - Jankowski - Allwicher (13. Bertrams / 60. Souare) - Rippegather - Lukic - Sediqi - Geiser - Zayton - Jackels

Noch im Kader : Achten und Grates

 

Tore :

1 - 0 Nils Jankowski (18.)

1 - 1 Nico Wilden (44.)

 

1 - 2 Nico Wilden (81.)

 

Schiedsrichter : Friedhelm Schreckenberg (Langerwehe) - Assistenten : Pascal Spies und Jonas Kremser

Zuschauer : 50 auf dem Kunstrasen am Beecker Waldstadion

 

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok