2 zu 0 Auswärtssieg

Durch Treffer von Fabio Ribeiro kurz vor und Melih Karakas kurz nach der Pause, schaffte unsere Mannschaft heute Nachmittag einen 2 zu 0 Auswärtssieg in Orsbeck.

 
 

Keine Tore gegen Wiedenbrück

5. Punkt unter Dach und Fach

Vor der Regionalliga Minus Kulisse von gerade einmal 261 zahlenden Zuschauern im Beecker Waldstadion verdiente sich unsere Mannschaft den Heimpunkt. Nur zu Beginn der Partie bekamen die Gastgeber nicht den richtigen Zugriff und mussten so einige Standards der Gäste überstehen. Nach der vierten Ecke der Gäste (gespielt waren da gerade einmal 12 Minuten) musste Danny Richter einen Kopfball von der Linie schlagen. Keine 60 Sekunden wurde es noch einmal vor dem Beecker Tor gefährlich, Kamil Bednarski aber verpasste völlig frei.

Die erste Beecker Annäherung an das Tor der Westfalen gab es in der 19. Minute als Sebastian Wilms nach Doppelpass mit Thomas Lambertz im 16-ener vorbei schoss. Und in der 20. Minute bediente Marko Karamarko Beecks Kapitän Arian Berkigt, dessen Flanke aber musste Sahin Dagistan in der Luft versuchen anzunehmen. Er bekam keinen Druck hinter den Schuss und stellte SC Keeper Marius Weeke vor keinerlei Probleme.

 

Sahin Dagistan mit einer Chance in der 20. Minute

Sahin Dagistan mit einer Möglichkeit aus der 20. Minute 

 

Die Partie blieb weiter offen, es dauerte bis in die Schlussphase der ersten Halbzeit bis sich wieder etwas vor den Toren tat. So krachte ein Schuss von Paterson Chato aus rund 20 Metern an die Unterkante der Latte (42.), die bis dahin sicherlich beste Möglichkeit des gesamten Spiels. Kurz zuvor setzte Beecks Johannes Walbaum einen Schuss knapp über das SC Tor (40.) und Thomas Lambertz nutzte die sich plötzlich bietende freie Schussbahn nicht konsequent aus (45.). So ging es torlos in die Kabinen.

 

Beide Mannschaften kamen unverändert aufs Feld und erneut hatte Wiedenbrück die erste Torchance. Nach Zuspiel von Massih Wassey tauchte Bednarski vor Keeper Patrick Nettekoven auf, der aber machte in höchster Not den kurzen Pfosten zu und rettete zur Ecke (55.). Drei Minuten später wurde Wiedenbrücks Chato nach wiederholtem Foulspiel vom souveränen Schiedsrichter Daniel Rott aus Dortmund per Ampelkarte zum frühzeitigen duschen geschickt. Die rund 30 Minuten Überzahl für Beeck aber machte sich im Grunde genommen nie richtig bemerkbar.

Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. In der 89. Minute wurde eine Ecke des eingewechselten Melih Karakas per Kopf verlängert, Sahin Dagistan kam dann aber eine Sekunde zu spät und verpasste den Ball aus kurzer Entfernung. Ansonsten hatte Beeck nicht mehr das nötige Glück für einen Treffer. Hier und da wurde der letzte Ball nicht entscheidend zu Ende gespielt. Am Ende stand ein gerechtes Unentschieden in einem mäßigen Regionalliga Spiel.

"Wir sind froh das mal die Null bei uns gestanden hat. Wir haben insgesamt gut verteidigt, nach vorne hin hat die letzte Konsequenz für einen Treffer aber gefehlt", so Beecks Teamchef Friedel Henßen nach der Partie. "Wichtig war das die Mannschaft gut gefightet und alles versucht hat. Darauf lässt sich aufbauen", so Henßen abschließend.

 

Und das war der FC gegen den SC Wiedenbrück :

Nettekoven - Thelen - Küppers - Ajani - Karamarko - Wilms - Walbaum - Richter (73. Karakas) - Lambertz (86. Bischoff) - Berkigt (73. Wirtz) - Dagistan

Tore : Fehlanzeige

Zuschauer : 261

Schiedsrichter : Daniel Rott (Dortmund) - Assistenten : Jens Jeromin und Claas Steenebrügge 

FC zieht in die nächste FVM-Pokalrunde ein

Nur 2 zu 0 beim Kreisligisten FC Roetgen

In der zweiten Runde des FVM-Pokal musste unsere Mannschaft heute Abend in der Eifel antreten. Beim ambitionierten A-Ligisten FC Roetgen führte Beeck durch einen Treffer von Marcus Weber aus der 39. Minute zur Pause 1 zu 0. Weber war im Anschluss an eine Ecke erfolgreich.

Die Gastgeber hatten durchaus die Möglichkeit zum Ausgleich. So blieb das Spiel bis zum Schluss spannend. Erst ein Schuss von der Strafraumgrenze des eingewechselten Melih Karakas in der zweiten Minute der Nachspielzeit entschied die Partie endgültig.


Und das war der FC heute :

Nöhles - Weber - Küppers - S. Jansen - Wilms - Wirtz (84. Karakas) - Azin - Bischoff - Bolivard (82. Lambertz) - Dagistan (63. Richter) - Berkigt 

 

Tore :

0 - 1 Marcus Weber (39.)

0 - 2 Melih Karakas (90.+2)

 



 

 

 

 

 

 

 

1. Saisonniederlage - 0 zu 2 gegen Ratheim

Am 13. Spieltag musste unsere Mannschaft ihre erste Saisonniederlage einstecken - die Gäste vom VfJ Ratheim gewannen auf dem Beecker Kunstrasen 2 zu 0. "In der ersten Halbzeit war unsere Einstellung nicht in Ordnung. Für unsere blutleere Vorstellung haben wir dann auch die Quittung bekommen", war Trainer Maik Schiffers entsprechend angefressen.

 

Die Ratheimer standen tief, Beeck hatte mehr Ballbesitz, spielte aber ohne Ideen und zwingenden Möglichkeiten. Ratheim hatte auch nur eine Chance im ersten Abschnitt, diese aber nutzte Yannick Schenesse praktisch mit dem Pausenpfiff zur Gästeführung. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel des Tabellenführers besser und es ergaben sich einige Chancen. Kurz nach Wiederanpfiff hatte Daniel Leuker eine 1000%, der er aber liegen ließ. Danach hatten noch Genz, Karakas und Camcioglu weitere Gelegenheiten. Ratheim aber verteidigte mit Mann und Maus und hatte auch bei einem Pfostentreffer der Beecker das nötige Glück. Bei einem Konter eine Viertelstunde vor dem Ende erzielte Cepeda-Romero dann den zweiten Treffer der Ratheimer. 

 

"Wir hätten uns heute mit einem Dreier vielleicht in der Tabelle ein bisschen absetzen können. Unsere Verfolger spielen an diesem und am nächsten Spieltag in direkten Duellen gegeneinander und nehmen sich die Punkte gegenseitig weg. Schade das wir aufgrund unserer schlechten ersten Halbzeit, heute mit leeren Händen dastehen", resümierte Maik Schiffers weiter.

 
 

Höchste Saisonniederlage beim BVB

0 zu 6 bei der U23 von Borussia Dortmund

Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg gegen den FC Kray wurde unsere Mannschaft heute zurück in die Realität der Regionalliga gebeamt. Bei den abstiegsbedrohten Amateuren von Borussia Dortmund setzte es eine deutliche 0 zu 6 Niederlage. Wie schon in der letzten Auswärtspartie bei Rot-Weiß Oberhausen war das auch in Dortmund mal wieder eine schwache Vorstellung des Aufsteigers.

Weiter verzichten musste Teamchef Friedel Henßen im Stadion Rothe Erde auf den verletzten Fabio Ribeiro. Auch Johannes Walbaum wurde nicht rechtzeitig fit und nahm nur auf der Bank Platz. Wieder dabei war dafür Sebastian Wilms nach seiner gelb-rot Sperre aus Oberhausen. Von Beginn an gaben die Gastgeber vor 1300 Zuschauern den Ton an. In der 4. Minute rettete Danny Richter nach einer Dortmunder Ecke auf der Linie. Den Nachschuss donnerte Christoph Zimmermann über den Kasten. Acht Minuten später, wieder im Anschluss an eine Ecke, die nächste Großchance der Gastgeber. Beecks Torwart Patrick Nettekoven fischte einen Kopfball von Michael Eberwein noch von der Linie, die Dortmunder Proteste, der Ball hätte die Linie schon überschritten, stimmten Schiedsrichter Niklas Dardenne aber nicht um.

Nach einer Viertelstunde hatte Beeck dann Glück als ein Freistoß von David Solga nur gegen die Latte prallte. Beeck hatte in der Offensive nicht viel zu bieten. Ein erster Schussversuch von Danny Richter ging weit über das BVB Gehäuse (21.). Kurz darauf ging Dortmund dann in Führung. Nach einem Doppelpass konnte Mitsuru Maruoka im Strafraum abziehen, Beecks Patrick Ajani fälschte den Ball unhaltbar für Nettekoven noch ab...es stand 0 zu 1 aus Sicht der Gäste. Vier Minuten später hätte Maruoka direkt seinen zweiten Treffer folgen lassen können, scheiterte aber diesmal am aufmerksamen Patrick Nettekoven. In der 33. Minute aber war auch der Beecker Torwart geschlagen als Michael Eberwein an Stefan Thelen vorbei ging und in den Rücken der Abwehr spielte. Tammo Harder ließ sich nicht zwei mal bitten und es stand 0 zu 2. Kurz vor der Pause hätte Dortmund sogar noch erhöhen können, der Schuss von Marvin Ducksch aber ging übers Tor.

Zum zweiten Abschnitt brachte Teamchef Henßen mit Weber für Thelen und Bischoff für Wilms zwei frische Spieler. Besser wurde das Beecker Spiel dadurch aber auch nicht. Durch einen Doppelschlag in der 52. und 53. Minute war die Partie dann früh zu Gunsten des BVB entschieden. Beeck konnte sich mal wieder bei Torwart Nettekoven bedanken das sich das Resultat noch relativ in Grenzen hielt. So parierte er zum Beispiel nach einer Stunde einen Knaller von Philipp Hanke, der sonst genau in den Winkel gepasst hätte. Die einzige Torchance der Beecker im zweiten Durchgang hatte Kapitän Arian Berkigt in der 69. Minute. Seinen Schuss konnte BVB Keeper Hendrik Bonmann nur mit Mühe abwehren. In den letzten 12 Minuten kassierte Beeck noch zwei Treffer und musste wieder einmal erkennen, das die Regionalliga wohl eine deutliche Nummer zu groß ist. Jetzt gilt es sich auf den nächsten Freitag zu fokussieren. Dann steht nämlich das Spiel der 2. Runde im Bitburger FVM-Pokal auf dem Programm. Gegner ist auswärts der A-Ligist FC Roetgen.


Und das war der FC heute :

Nettekoven - Thelen (46. Weber) - Küppers - Ajani - Karamarko - Wilms (46. Bischoff) - Azin - Richter - Lambertz (79. Jansen) - Berkigt - Dagistan

Tore :

1 - 0 Mitsuru Maruoka (22.)

2 - 0 Tammo Harder (33.)

3 - 0 Michael Eberwein (52.)

4 - 0 Marvin Ducksch (53.)

5 - 0 Tammo Harder (78.)

6 - 0 Marvin Ducksch (81.)

 

Zuschauer : 1309 im Stadion Rothe Erde

Schiedsrichter : Niklas Dardenne (aus Marmagen)



 

 

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok