Kreispokal Endspiel vorverlegt

Das Endspiel um den diesjährigen Bitburger FVM Kreispokal ist um einen Tag vorverlegt worden.

Die Partie zwischen Landesligist Germania Teveren und unserem FC findet am Dienstag, 06. September ab 20 Uhr im Heidestadion statt.

Lehrgeld zum Auftakt

Unsere neuformierte U23 verlor ihren Saisonauftakt völlig unnötig bei Jugendsport Wenau mit 2 zu 3. Dabei war die Mannschaft von Trainer Ralf Anic in Halbzeit 1 und zu Beginn des zweiten Abschnitts spielbestimmend. Bereits in der fünften Minute brachte Mehmet Yilmaz die Kleeblätter in Führung. Zehn Minuten später ging ein Schuss des jungen Stürmers knapp am Wenau Kasten vorbei.

Wie aus dem Nichts kam die Gastgeber vor gerade einmal 35 Zuschauern in der 37. Minute zum Ausgleich. Und kurz vor der Pause entschied Schiesdrichter Tarik Damar aus Frechen nach einem Schubser an Sven Nowak auf Elfemter. Dyke Knoblauch nutze diesen zum schmeichelhaften 2 zu 1 Pausenstand für Wenau.

Beeck aber kam gut aus der Kabine und nach nicht einmal 120 Sekunden erzielte Jeremy Nzerue auf Flanke von Marvin Wolf den verdienten Ausgleich. Was dann folgte war schon fast nicht mehr zu beschreiben. Die Gäste hatten Chance um Chance. So rettete Jugendsport Torwart Marvin Olbrich gegen Kassi (48.), Yannik Leersmachers Schuss ging am Pfosten vorbei (55.), ein Kopfball von Yilmaz landete neben dem Gehäuse (57.) und Marvin Wolf schiebt die Kugel in der 63. Minute völlig frei vor dem Torwart am Kasten vorbei. 

Aber auch die Gastgeber wollten nun mehr und taten mehr für den Angriff. Beecks Torwart Tim Tretbar rettete gegen Nowak und 60 Sekunden später hatte er Glück als ein Ball an die Latte seinen Gehäuses ging. Die letzte gute Beecker Möglichkeit verpasste in Minute 71 Mehmet Yilmaz mit dem Kopf. Fast schon tragisch dann im Gegenzug der Siegtreffer von Wenau, dabei sah der Beecker Schlussmann nicht gut aus.

Trotz der liegengelassenen Punkte hat unsere U23 ein insgesamt gutes Spiel abgeliefert. Am nächsten Sonntag kommt Sparta Gerderath ins Waldstadion.

 

Und das war der FC heute in Wenau :

Tretbar - Klein-Peters - Ajani - Pohlig - Wolf - Leersmacher - Camcioglu - Gomes - Kassi - Yilmaz - Nzerue

 

Tore :

0 - 1 Mehmet Yilmaz (5.)

1 - 1 yannic Schröder (37.)

2 - 1 Dyke Knoblauch (43. Foulelfmeter)

2 - 2 Jeremy Nzerue (47.)

3 - 2 Sven Nowak (73.)

 

Schiedsrichter : Tarik Damar (Frechen) - Assistenten : Maximilian Reuter und Andre Bahn

 

Zuschauer : 35 in der HTG-Arena Wenau Langerwehe

 

 

4 zu 0 Auftakt gegen Hennef

"Die Mannschaft hat nach dem Pokalspiel vom Mittwoch in Dremmen, wo ich überhaupt nicht zufrieden war, heute eine gute Reaktion gezeigt. Die Jungs haben verstanden das bei unserer Spielweise auch nur funktioniert, wenn alle den unbedingten Willen ins Spiel mit rein bringen. Und genau das hat die Mannschaft in den 90 Minuten gegen Hennef gezeigt", so ein zufriedenen Coach Friedel Henßen nach dem souveränen Liga-Auftakt.

Henßen änderte seine Truppe gegenüber dem Pokalspiel gleich auf vier Positionen. Die beiden Innenverteidiger Ajani und Pohlig wurden durch Klee und Wilms ersetzt. Auf den Außen mussten Richter und Sharaf auf die Bank, dafür rückten Czichi und Lambertz in die Mannschaft. Nach einer eher ausgeglichenen ersten Viertelstunde brachte Sahin Dagistan die Gastgeber in der 19. Minute in Führung. Kapitän Arian Berkigt hätte in Minute 29 den zweiten Treffer erzielen können, bei seinem Schuss nach Zuspiel von Dagistan aber war nicht der nötige Druck dahinter. Nur vier Minuten später spielte Beecks Keeper Stefan Zabel einen langen Ball in die Hälfte der Gäste, Dagistan verlängerte per Kopf auf seinen Kapitän und Berkigt traf zur beruhigenden Pausenführung.

Sahin Dagistan trifft in Minute 19 zur Beecker Führung - später legte er noch den Treffer zum 4 zu 0 nach

 

Im zweiten Abschnitt wollten die Gäste zwar mehr Druck aufbauen, eine echte Torchance aber gelang nicht. Lediglich ein Schuss von Florian Schöller flog in der 50. Minute knapp am Beecker Gehäuse vorbei. "Wir sind von den Beeckern über die 90 Minuten sehr gut beschäftigt worden und haben auch in der Höhe verdient verloren", fasste ein enttäuschter Gästetrainer Marco Bäumer die Partie aus seiner Sicht zusammen. Thomas Lambertz (58.) und erneut Sahin Dagistan (71.) stellten mit ihren Toren den Endstand in einem einseitigen Spiel her. Der eingewechselte Danny Richter (82.) und Nico Czichi (64.) hätten durchaus noch zwei Tore drauflegen können.

Somit übernimmt der FC direkt am ersten Spieltag die Tabellenspitze der Mittelrheinliga. Bereits in einer Woche wird man wissen, wie dieser Auftaktsieg einzuschätzen ist. Dann tritt Beeck beim SV Bergisch-Gladbach an. Die starteten mit einem 1 zu 0 Auswärtssieg in Friesdorf und gelten als eines der Spitzenteams der Liga.

Das war der FC heute :

Zabel - Passage - Klee - Wilms - Müller - Czichi - Drevina - Kumanini (69. Richter) - Lambertz (75. Sharaf) - Berkigt - Dagistan (83. Godlevski)

 

Tore :

1 - 0 Sahin Dagistan (19.)

2 - 0 Arian Berkigt (33.)

3 - 0 Thomas Lambertz (58.)

4 - 0 Sahin Dagistan (71.)

 

SR : Michael Ohligschläger (Köln) - Assistenten : Christian Gorgels und Timo Zimmermann

 

Zuschauer : 211 im Beecker Waldstadion

 

Fotos von Michael Schnieders gibt es hier

 

 

FC mit Mühe beim Tus Rheinland Dremmen

Kreispokal Halbfinale Tus Rheinland Dremmen - FC Wegberg-Beeck 2 - 4 nach Verlängerung

Doppeltorschütze Sahin Dagistan

 

Tore :
1 - 0 Serhat Coroz (11.)
1 - 1 Sahin Dagistan (17.)
1 - 2 Sahin Dagistan (51.)
2 - 2 Sascha Hochgreef (90.)
2 - 3 Armand Drevina (110. Foulelfmeter)
2 - 4 Maurice Passage (115.)

Armand Drevina erzielte später in der Verlängerung das 3 zu 2 für Beeck per Foulelfmeter

 

Das war der FC heute :

Zabel - Passage - Pohlig - Ajani - Müller - Drevina - Wilms (55. Kumanini) - Richter (89. Lambertz) - Sharaf - Berkigt (74. Zayton) - Dagistan

 

Das Finale wird am 6. oder 7. September im Heidestadion Teveren ausgetragen. Die dortige Germania gewann im zweiten Halbfinale beim SV Helpenstein mit 3 zu 0.

Sieg im letzten Test

Eine Woche vor dem Start in die Mittelrheinliga hat der FC den Test gegen Germania Erftstadt-Lechenich mit 4 zu 0 gewonnen. In einem von Beecker Seite munter geführten Spiel hätte es nach 13 Minuten schon gut und gerne 4 zu 1 stehen können. Bereits nach 21 Sekunden scheiterte Sahin Dagistan völlig frei an FC Keeper Stefan Kühlborn. In der 5. Minute tauchte Dagistan nach Zuspiel von Marius Müller erneut blank vor dem Kasten auf und wieder blieb der Keeper Sieger. Keine 60 Sekunden später flankte Kapitän Arian Berkigt von der rechten Seite auf den Kopf von Dagistan, der aber setzte das Spielgerät aus 6 Metern neben das Tor.

Kapitän Arian Berkigt umkurvt gleich Erftstadts Keeper und trifft zum Beecker 1 zu 0  

Nico Czichi (13.) und Arian Berkigt (15.) hatten weitere Möglichkeiten für Beeck. Die Gäste aus Erftstadt standen zumeist in der eigenen Hälfte, hatten aber durch Standards auch zwei Möglichkeiten. Robin Bucher setzte in Minute 7 einen Kopfball nach Eckball an den Pfosten und Abdul Hamit Saka köpfte nach 18 Minuten wiederum nach einer Ecke den Ball in Richtung Tor, dort aber stand Außenverteidiger Marius Müller und kratze das Spielgerät noch von der Linie. Im Gegenzug ging Beeck aber in Führung. Nach einem feinen Zuspiel in die Tiefe umspielte Arian Berkigt den aus dem Strafraum geeilten Keeper der Gäste und schob flach zur Führung ein.

Sahin Dagistan mit dem 2 zu 0 - zuvor hatte der Stürmer drei gute Möglichkeiten liegen gelassen

Noch vor der Pause machte Beeck alles klar. Erst vollendet Dagistan nach Zusammenspiel mit Czichi in der 36. Minute zum 2 zu 0 und fünf Minuten später grätschte Thomas Lambertz in einen Schuss von Dagistan und erzielte den 3 zu 0 Pausenstand. Im zweiten Durchgang wechselten beide Trainer jeweils 6-mal aus. Torchancen gabs weiter zumeist für die Gastgeber, dabei fiel aber nur noch der vierte Treffer durch den eingewechselten Karim Sharaf. Auf der anderen Seite verhinderte Stefan Zabel den Ehrentreffer der Germania als er einen Ball von Sebastian Kaiser toll abwehren konnte.

 

Tore :

1 - 0 Arian Berkigt (19.)
2 - 0 Sahin Dagistan (36.)
3 - 0 Thomas Lambertz (41.)
4 - 0 Karim Sharaf (75.)

 

Das war der FC heute :

Zabel - Passage - Klee - Wilms (75. Ajani) - Müller (46. Post) - Kumanini - Drevina - Czichi (60. Sharaf) - Lambertz (79. Zayton) - Berkigt (67. Godlevski) - Dagistan (60. Richter)

 

SR : Martin Schieren - Assistenten : Niklas Jahn und Raimund Hensen

 

Alle Fotos auf dieser Seite von Michael Schnieders. Hier gibts noch mehr Pics von ihm.

Weitere Beiträge...