U23 wird Hallenstadtmeister

Die von Ralf Anic trainierte U23 des FC hat am Abend die Wegberger Hallenstadtmeisterschaft ohne Punktverlust gewonnen.

Nach einem 3 zu 2 gegen Rath-Anhoven folgten ein 9 zu 0 gegen Merbeck und ein 7 zu 0 gegen Viktoria Wegberg.

Gegen die Sportfreunde Uevekoven gab es einen 3 zu 2 Halbfinalsieg. Im Endspiel wurde schließlich der SV Helpenstein 4 zu 2 bezwungen.

Erfolgreichster Beecker Torschütze war Norman Post mit 5 Treffern, gefolgt von Amaar Zayton und Neuzugang Nils Kochan die je 4 mal erfolgreich waren.

Mit dieser Mannschaft hat der FC heute gespielt :

Almstedt - Sharaf - Wolf - Kochan - Malek - Zayton - Post - Leersmacher - Kumanini - Czichi

U23 überwintert auf Platz 6

Mit 4 zu 1 hat unsere U23 das direkte Duell um Platz 6 in der Tabelle gegen Jugendsport Wenau für sich entscheiden können. Schon in der sechsten Minute brachte David Godlevski mit einem 25 Meter Schuss den FC in Führung. Godlevski war auch am zweiten Treffer neun Minuten vor der Pause beteiligt. Den Abpraller seines Schusses vollendete Mehmet Yilmaz zum beruhigenden 2 zu 0.

Als Nico Finlay kurz nach Wiederbeginn einen Freistoß aus 22 Metern direkt verwandelte, waren die Punkte unter Dach und Fach. Zwar kamen die Gäste per Foulelfmeter durch den eingewechselten Andre Werres zum Ehrentreffer, in der dritten Minute der Nachspielzeit aber traf erneut Mehmet Yilmaz nach tollem Zuspiel von Rene Ahrweiler zum 4 zu 1 Endstand. Kurz und knapp fasste dann auch Trainer Ralf Anic den Auftritt seiner Jungs zusammen "Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte letztlich zu einem nie gefährdeten Sieg".

Und das war der FC gegen Jugendsport Wenau :

Almstedt - Kara - Wolf - Klein-Peters - Pohlig - Finlay - Godlevski (61. Ahrweiler) - Leersmacher - Malek - Nzerue (85. Corsten) - Yilmaz

Tore : 

1 - 0 David Godlevski (6.)

2 - 0 Mehmet Yilmaz (36.)

3 - 0 Nico Finlay (52.)

3 - 1 Andre Werres (77. Foulelfmeter)

4 - 1 Mehmet Yilmaz (90.+3)

Schiedsrichter : Felix Ingenerf (Aachen) - Assistenten : Thomas Eberius und Tizian Laut

Zuschauer : 70 im Beecker Waldstadion

Kantersieg in Walheim

Nach zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen, hat sich unsere U23 heute mit einem Kantersieg zurück gemeldet. Beim Tabellenvorletzten TSV Hertha Walheim II gewann die Mannschaft von Trainer Ralf Anic 7 zu 0 und hätte durchaus noch das ein oder andere Tor mehr machen können.

Bereits in der fünften Minuten musste der Walheimer Keeper das erste Mal hinter sich greifen. Lukas Jaquet traf zu allem Überfluss noch ins eigene Tor. Als Mehmet Yilmaz nach einer Viertelstunde das Beecker 2 zu 0 nachlegte war die Partie im Grunde genommen schon entschieden. Kurz vor der Pause traf noch David Godlevski zum 3 zu 0.

"Wir wussten das Walheim nach vorne mitspielen kann, hinten aber anfällig ist. Das haben wir entsprechend gut ausgenutzt. Die ersten drei Treffer fielen über unsere rechte Seite", war Ralf Anic über die Art und Weise wie seine Jungs aufgetreten sind zufrieden.

Karim-Abdel Kassi hat keine Mühe zum Beecker 6 zu 0 zu vollenden - Foto : Schnieders

Im zweiten Abschnitt trafen wieder Yilmaz und Godlevski sowie zwei Mal Karim-Abdel Kassi. In der Tabelle belegt Beeck als Aufsteiger wieder einen guten sechsten Platz. Zum Abschluss des Spielsjahrs 2016 stehen in den kommenden beiden Wochen zwei Heimspiel auf dem Programm. Gegen Kellersberg und Wenau sollte der gute Eindruck dieser Saison mit in die Winterpause genommen werden.

Und das war der FC in Walheim :

Almstedt - Klein-Peters - Pohlig - Zayton - Kara (70. Ahrweiler) - Finlay - Malek (67. Corsten) - Leersmacher - Godlevski (59. Gomes) - Kassi - Yilmaz

Torfolge :

0 - 1 Lukas Jaquet (5. Eigentor)

0 - 2 Mehmet Yilmaz (15.)

0 - 3 David Godlevski (41.)

0 - 4 Mehmet Yilmaz (49.)

0 - 5 David Godlevski (53.)

0 - 6 Karim-Abdel Kassi (67.)

0 - 7 Karim-Abdel Kassi (80.)

 

Schiedsrichter : Steffen Dohmen (Niederzier) - Assistenten : Maximilian Freund und Florian Storchmeier

Zuschauer : 30 in der FALC Immobilien Arena Aachen

Heimspiel gegen Oidtweiler verloren

Unsere U23 hat die fünfte Niederlage im zwölften Saisonspiel kassiert. Gegen die bis heute zweitschlechteste Auswärtsmannschaft der Liga gab es ein 2 zu 4. Dabei konnte sich das Team von Trainer Ralf Anic im zweiten Abschnitt nach einem 0 zu 2 Pausenstand noch einmal zurückkämpfen, stand am Ende aber mit leeren Händen da. 

Innerhalb von 80 Sekunden konnte die Concordia in der ersten Halbzeit das 2 zu 0 herausspielen. Erst traf Enes Yürük per Kopf (19.), dann erzielte Jens Reuters direkt den zweiten Treffer. Nach der Pause verkürzte zuerst Nico Finlay mit einem direkt verwandelten Freistoß (66.), anschließend verwandelte Karim-Abdel Kassi einen an Mehmet Yilmaz verursachten Foulelfmeter zum 2 zu 2 (68.).

Die Gäste aber setzten Nadelstiche und gingen durch Thomas Weber kurze Zeit später wieder in Führung. In der Nachspielzeit als Beeck hinten aufmachte traf Tobias Wolski zum Endstand.

Und das war der FC heute :

Almstedt - Klein-Peters - Cevahir - Malek - Kara (46. Gomes) - Corsten (86. Ahrweiler) - Finlay - Camcioglu (43. Leersmacher) - Godlevski - Kassi - Yilmaz

Punkt und zwei rote Karten

Unsere U23 hat einen möglichen Auswärtssieg verspielt, musste nach einer 2 zu 0 Führung bei Germania Kückhoven aber am Ende mit einem 2 zu 2 noch zufrieden sein. Auf dem Aschenplatz in Lövenich (der Platz in Kückhoven ist weiter wegen Renovierungsarbeiten gesperrt) schaffte Beeck durch einen Doppelschlag von Jeremy Nzerue und Mehmet Yilmaz in der 25. und 27. Minute die 2 zu 0 Führung. Beide Male kam das Zuspiel von Karim Abdel Kassi.

Die "deutliche" Führung aber hielt nicht lange, zwar konnte FC Keeper Julian Almstedt einen Foulelfmeter der Germania abwehren, doch Sinan Kapar traf in der 34. Minute zum Anschluss. Und keine 120 Sekunden nach der Pause traf Matthias Gorka mit einem direkt verwandelten Freistoß in die Torwartecke. Danach entwickelte sich ein reines Kampfspiel, wobei Schiedsrichter Yoshihiro Sanefuji aus Aachen unnötig Hektik in die Partie hereinbrachte. Nach einem Gerangel zwischen Sinan Kapar und Marvin Wolf musste der Kückhovener mit gelb-rot und unser Innenverteidiger mit glatt rot vom Platz. In Minute 88. erwischte es dann noch Jeremy Nzerue, der ebenfalls mit glatt rot zum duschen geschickt wurde. So langsam gehen Trainer Ralf Anic die Spieler aus, heute waren auch nur drei Feldspieler auf der Bank.

Das war der FC heute :

Almstedt - Cevahir - Wolf - Malek - Kara - Camcioglu - Godlevski (70. Corsten) - Kassi - Finlay - Nzerue - Yilmaz 

Tore :

0 - 1 Jeremy Nzerue (25.)

0 - 2 Mehmet Yilmaz (27.)

1 - 2 Sinan Kapar (34.)

2 - 2 Matthias Gorka (48.)

 

Besondere Vorkommnisse : Julian Almstedt (Beeck.) hält Foulelfmeter (30.)

gelb-rote Karte : Sinan Kapar (Kückhoven/58.)

rote Karten : Marvin Wolf (Beeck/58.) und Jeremy Nzerue (Beeck/88.)

 

Schiedsrichter : Yoshihiro Sanefuji (Aachen) - Assistenten : Joachim Hill und Dirk Welters

Weitere Beiträge...