3 zu 1 Sieg beim SV Brachelen

 

Beim bis dato noch sieglosen SV Brachelen, musste unsere Mannschaft einem Rückstand hinterherlaufen. Tim Siemons brachte die Gastgeber in der 34. Minute in Führung. "Wir haben zwar grundsätzlich auch eine gute erste Halbzeit gespielt, trotzdem musste ich in der Pause etwas deutlicher werden. Vor allem die Sturmspitzen habe ich in den ersten 45 Minuten nicht gesehen", so Beecks Trainer Maik Schiffers.

Die Spieler setzten die Worte des Trainers dann auch recht zügig um und machten innerhalb von 11 Minuten drei Treffer. Jeremy Nzerue, Alexander Jansen und Melih Karakas sicherten den 3 zu 1 Erfolg. Beeck war über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und landete im sechsten Saisonspiel den fünften Sieg. Sollte der Tabellenzweite Union Würm-Lindern am Sonntag im Spitzenspiel gegen den Dritten Niersquelle Kukum nicht gewinnen, würde Beeck mit 16 Punkten und der Tordifferenz von 32 zu 4 weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga A bleiben.

 

10 zu 0 gegen den Tabellenletzten

 

In einer wie erwartet einseitigen Partie, hatte der FC den VfR Übach-Palenberg von der ersten Minuten an im Griff. Eröffnet wurde der Torreigen auf dem Beecker Kunstrasenplatz durch einen Doppelschlag von Thomas von der Bank, der im zweiten Abschnitt noch ein drittes Tor folgen ließ. Bereits nach 17 Minuten führte Beeck in der ungleichen Partie mit 4 zu 0.

Torwart Nico Giesen hatte einen ruhigen Abend und musste nur einmal in einer Eins gegen Eins Situation sein Können unter Beweis stellen. Im zweiten Abschnitt schaltete Beeck dann einen Gang zurück und so dauerte es bis zur 72. Minute ehe Maik Fuhrmann das erste Tor gelang. Derselbe Spieler machte mit seinem zweiten Tor an diesem Abend das zweistellige Resultat perfekt.

Auswärtssieg bei SVG Birgden-LangbroichSchwierwaldenrath

 

Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang hat sich unsere Mannschaft wieder an die Tabellenspitze der Kreisliga A gesetzt.

In den ersten 45 Minuten aber hat der FC noch zu wenig investiert und nur mit langen Bällen agiert. Dadurch hatten die Gastgeber auf dem Sportplatz in Gangelt leichtes Spiel die Beecker Angriffsbemühungen zu unterbinden. Die Beecker Führung in der 33. Minute durch Alexander Jansen nach einem Eckball, konnte die SVG 120 Sekunden später postwendend ausgleichen.

In der Halbzeit gab es dann deutliche Worte von Trainer Maik Schiffers, der seine Jungs aufforderte sich auf das zu berufen was man kann, nämlich gespaltetes Kurzpassspiel und das ausnutzen der Breite des Platzes. Entsprechendes Engagement führte schließlich dazu das durch Treffer von Sergen Camcioglu, zweimal Amaar Zayton und Daniel Leuker es doch noch ein klarer Erfolg wurde. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung von Daniel Leuker, er brach sich das Handgelenk.

 

5 zu 1 Erfolg gegen den SV Schwanenberg

FC bleibt zuhause eine Macht

 

Nach der Punkteteilung vor zwei Tagen in Heinsberg-Lieck meldete sich unsere Mannschaft eindrucksvoll zurück. Auf dem heimischen Kunstrasen gewann die Truppe von Trainer Maik Schiffers gegen die bis dato verlustpunktfreien Gäste aus Erkelenz deutlich.

Nach 24 Minuten brachte Melih Karakas den FC in Führung. Kurz vor und nach der Pause stellten Sergen Camcioglu und Jeremy Nzerue mit weiteren Treffern eine Vorentscheidung her. Erneut Karakas und Alexander Jansen erzielten die weiteren Tore. Die Gäste aus Schwanenberg kamen kurz vor Abpfiff noch zum Ehrentreffer.

Bereits am Freitag spielt der FC ab 19.30 Uhr bei der SVG Langbroich-Schierwaldenrath auf dem Sportplatz in Gangelt-Birgden.

Erster Auswärtspunkt in der neuen Liga

1 zu 1 beim 1. FC Heinsberg-Lieck - Jeremy Nzerue trifft zum Ausgleich

Nach dem 8 zu 0 letztes Wochenende gegen Aufsteiger Scherpenseel, wollte der FC heute Abend im Seestadion in Heinsberg nachlegen. Allerdings reichte es "nur" zu einem 1 zu 1 Unentschieden. Aufgrund der ersten Halbzeit kann man das Resultat auch durchaus gerecht bezeichnen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Heinrichs stellte sich nicht nur hinten rein, sondern versuchte im ersten Abschnitt auch immer wieder schnell nach vorne zu spielen.

Nach gut 20 Minuten wurden diese Bemühungen dann auch belohnt. Eine Flanke von der rechten Seite erwischte Marcel Rohse im 16-ener perfekt und ließ Stefan Nöhles im Kasten der Beecker keine Abwehrchance. Unser FC der gleich mit fünf Spielern aus dem Regionalliga Kader in der Startelf begann, tat sich im Aufbau sehr schwer und kam kaum zu richtig durchdachten Angriffszügen.

Beecks Torschütze zum 1 zu 1 Jeremy Nzerue (vierter von rechts) erwartet in dieser Szene einen Freistoß im ersten Durchgang

 

Im zweiten Durchgang zogen sich die Gastgeber dann mehr und mehr zurück und ließen die Beecker kommen. Nach einer guten Freistoßchance durch Nico Finlay, die durch Liecks Keeper Kai Lausberg zunichte gemacht wurde, kam Beeck in Minute 72. doch zum Ausgleich. Philipp Schröder bediente in der Mitte Jeremy Nzerue, der ganz cool am Keeper vorbei einnetzte. Im Grund genommen spielte im zweiten Abschnitt nur Beeck, vielleicht hätten sich die Gastgeber etwas mehr zutrauen sollen.

Echte Chancen aber konnten sich die Kleeblätter nicht mehr herausspielen, so musste man mit dem einen Punkt zufrieden sein. Bereits übermorgen steht das nächste Spiel unserer Kreisliga A Mannschaft an. Gegner ist am Samstag ab 18 Uhr der SV Schwanenberg.

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok