Keine Chance gegen Viktoria Köln

Der FC hat das Spiel gegen den Meisterschaftsanwärter am Nachmittag 1 zu 4 verloren. Teamchef Friedel Henßen musste heute auf fünf Stammspieler verzichten, die entweder gesperrt (Wilms) oder allsamt verletzt waren (Holtby, Hasani, Tobor und Zabel).
 
Trotzdem begann Beeck vor 358 Zuschauern sehr gut und ging in der 12. Minute durch einen Flachschuss von Norman Post in Führung. Vorausgegangen war ein Einwurf von Maurice Passage den Sahin Dagistan direkt auf Nico Czichi weiterleitete. Post schloss dann von der Strafraumgrenze erfolgreich ab.
Norman Post trifft in Minute 12 zur Beecker 1 zu 0 Führung
 
Die Gastgeber aber konnten sich nur sechs Minuten über die Führung freuen, dann wurde ein Schuss eines Kölners vom eigenen Mann mit der Hand abgefälscht, so das sich die Flugbahn dermaßen änderte das der Ball an den Innenpfosten und von dort ins Tor ging. Für Schiedsrichter Tobias Severins aus Wiedenbrück war das aber kein absichtliches Handspiel und er gab den Treffer.
 
Fortan war Köln die spielbestimmende Mannschaft und ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Beeck stand zeitweise sehr tief und kassierte noch vor der Pause zwei weitere Treffer. Zum einen hatte Timm Golley nach einer halben Stunde keine Mühe völlig blank den Ball im Strafraum anzunehmen und aus kurzer Distanz einzuschieben. Dann nutzte Viktorias Kapitän Mike Wunderlich einen Ballverlust in der Beecker Defensive eiskalt aus und schoss aus 16 Metern das 3 zu 1 für die Gäste.
 
Schon mit dem Pausenpfiff war klar das Beeck heute auf verlorenem Posten stand. Im zweiten Durchgang schaltete die Viktoria angesichts der hohen Temperaturen und den vielen Spielen der letzten Wochen einen Gang zurück. Beecks Keeper Tobias Kraus rettete noch zweimal im 1 gegen 1, konnte aber eine knappe Viertelstunde vor Schluss den vierten Gegentreffer nicht verhindern.
 
Mit Yannik Leersmacher und Nils Jankowski, der eigentlich Kapitän unserer U23 Bezirksliga Mannschaft ist, feierten in der Schlussphase noch zwei junge Leute ihr Regionalliga Debüt.
 
"Die letzten Wochen mit den vielen Spielen sind für meine Jungs nicht einfach gewesen. Der Wille war heute sicherlich da, aber man hat deutlich gesehen das wir gegen einen übermächtigen Gegner gespielt haben. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, aber ich bin schon ein bisschen verärgert das wir die Tore auch heute wieder zu einfach bekommen haben. Du musst in der Regionalliga halt enger am Mann stehen und kannst auch nicht wie wir kurz vor der Pause vor dem eigenen Tor anfangen zu zaubern. In der zweiten Halbzeit hat uns die Viktoria leben lassen, wir haben versucht alles rein zu werfen was zur Zeit möglich ist", fasste Teamchef Friedel Henßen die 90 Minuten treffend zusammen.
 
Schon am Dienstag geht es für den FC weiter, dann kommt die U23 des 1. FC Köln zum Nachholspiel ins Waldstadion. An die jungen Geißböcke hat unsere Mannschaft noch positive Erinnerungen, gewann man doch das Spiel in der Hinrunde Ende August mit 2 zu 1 in Köln.
 
Das war der FC heute gegen Viktoria Köln :
 
Kraus - Passage - Fäuster - Honold - Müller (57. Yilmaz) - Küppers - Czichi - Drevina (74. Leersmacher) - Lambertz - Post - Dagistan (85. Jankowski)
 
Noch im Kader : Aretz - Tawaraishi - Sharaf - Ait Kassi
 
Tore :
1 - 0 Norman Post (12.)
1 - 1 Felix Backszat (18.)
1 - 2 Timm Golley (30.)
1 - 3 Mike Wunderlich (43.)
 
1 - 4 Sven Kreyer (76.)
 
Schiedsrichter : Tobias Severins (Wiedenbrück) - Assistenten : Philip Dräger und Patrick Holz
 
Zuschauer : 358 im Beecker Waldstadion
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok