Aus nach der Vorrunde in Aachen

Nach nur einem Punkt aus zwei Spielen ist der FC als Titelverteidiger beim 34. Hallencup der Sparkasse Aachen bereits nach der Vorrunde ausgeschieden.
 
Zum Auftakt gab es ein 5 zu 6 gegen Borussia Freialdenhoven. Leon Ruhrig erzielte dabei gegen seinen Vater Dirk als Trainer des FC zwei Treffer. Gegen den alten Rivalen aus der Mittelrheinliga reichte es für Beeck trotz zweimaliger Führung nicht zum Sieg.
 
Im zweiten Gruppenspiel musste man sich gegen den SV Breinig mit einem 5 zu 5 Unentschieden zufrieden geben. Dabei gelang Beeck erst mit der Schlusssirene der Ausgleich.
 
 
Das war der FC heute in Aachen :
 
Niklas Aretz - Norman Post - Nico Czichi - Shpend Hasani - Amaar Zayton - Thomas Lambertz - Mark Szymczewski - Danny Fäuster - Joshua Holtby
 
Statisktik :
 
SC Borussia Freialdenhoven - FC Wegberg-Beeck 6 - 5 (2-2)
 
Tore :
0-1 Norman Post (3.)
1-1 Christian Kreutzer (5.)
2-1 Poongbeom Lee (8.)
2-2 Norman Post (10.)
 
2-3 Shpend Hasani (13.)
3-3 Philipp Simon (14.)
4-3 Leon Ruhrig (15.)
5-3 Leon Ruhrig (18.)
5-4 Mark Szymczewski (19.)
6-4 Poongbeom Lee (19.)
6-5 Joshua Holtby (20.)
 
 
SV Breinig - FC Wegberg-Beeck 5 - 5 (3-2)
 
Tore :
1-0 Manfred Hannappel (3.)
1-1 Norman Post (5.)
1-2 Thomas Lambertz (6.)
2-2 Eric Morsch (7.)
3-2 Jan-Henrik Rother (9.)
 
3-3 Shpend Hasani (13.)
3-4 Mark Szymczewski (16.)
4-4 Andreas Simons (17.)
5-4 Jan-Henrik Rother (18.)
5-5 Joshua Holtby (20.)