Im Sommer ist Schluss für den Kapitän

Arian Berkigt beendet im Sommer seine Karriere

Er hatte noch Bedenkzeit bis Ende April, doch nun hat er sich schon entschieden: Im Sommer beendet Beecks Kapitän und Urgestein Arian Berkigt (33) seine Karriere.

"Ich habe es mir lange überlegt, doch Familie, Beruf und Fußball sind für mich nicht länger unter einen Hut zu bringen. Bei Familie und Beruf kann oder möchte ich nicht kürzertreten - bleibt also nur der Fußball", begründet der frischgebackene Vater und schließt eine Fortführung seiner Karriere bei einem tieferklassigen Verein kategorisch aus: "Ich mache keine halben Sachen - entweder ganz oder gar nicht. Gegenüber Beeck wäre jeder andere Verein und jede andere Liga ein Rückschritt. Da höre ich lieber auf."

Auch ein Engagement als Spielertrainer komme für ihn nicht in Frage: "Da wäre der Aufwand ja auch wieder sehr groß." 2003 war Berkigt aus der A-Jugend Borussia Mönchengladbachs nach Beeck gekommen - und wird im Sommer also 14 Jahre dort gespielt haben.

Quelle : Mario Emonds / Rheinische Post