0 zu 5 Pleite bei der SG Wattenscheid

FC wartet weiter auf ersten Punkt und erstes Tor - Sahin Dagistan gibt Comeback im Beecker Trikot

 

Schon in den ersten zwei Saisonspielen waren die vielen persönlichen Fehler dafür verantwortlich das Beeck kein Bein auf den Boden bekam. Dies sollte an diesem sonnigen Tag in Wattenscheid nicht anders sein. Nach einem Stellungsfehler konnte Patrick Ajani SG-Spieler Güngör Kaya nur mit einem Foul im Strafraum stoppen. Den Elfmeter verwandelte Manuel Glowacz schon in der 11. Minute sicher. Eine gute Viertelstunde später erzielte derselbe Spieler mit einem sehenswerten Freistoß aus 25 Metern mit dem 2 zu 0 bereits so etwas wie eine Vorentscheidung.

Endgültig durch war die Partie in der 35. Minute. Bei einer weiten Flanke verschätzten sich gleich zwei Beecker Abwehrspieler und Keeper Stefan Nöhles. Nico Buckmaier nutzt das Durcheinander mit einem Heber zum 3 zu 0. Kurz vor der Pause vergab zudem Jan-Steffen Meier aus kurzer Distanz ein weiteres Tor für die Gastgeber. Auf Beecker Seite gab es nur einen Kopfball von Sahin Dagistan und einen Schuss von Johannes Walbaum zu verzeichnen, allerdings waren auch das keine zwingenden Möglichkeiten.

 

 

Kopfballchance durch Danny Richter - links daneben Rückkehrer Sahin Dagistan

 

Im zweiten Durchgang ging es für Beeck um Schadensbegrenzung. Der Aufsteiger aber schien nach Wiederanpfiff noch im Tiefschlaf und konnte sich bei Stefan Nöhles bedanken der nach 10 Sekunden im Eins gegen Eins gegen Nico Buckmaier rettete. Keine zwei Minute später aber verschätzte sich Nöhles, der Kopfball von Kaya ging allerdings knapp am Pfosten vorbei. Am Spielverlauf änderte sich nichts, Beeck machte die individuellen Fehler (Simon Küppers beim 0 zu 4 und der eingewechselte Sebastian Jansen beim 0 zu 5). So geriet der Sieg der Gastgeber keine Sekunden in Gefahr.

Mit 0 Punkten und 0 zu 13 Toren ist der Saisonstart noch schlechter ausgefallen als der des FC Hennef in der Vorsaison (damals 0 Punkte und 1 zu 12 Tore). Und der Gang am Dienstag zu Meister Borussia Mönchengladbach U23 lässt nichts positives erahnen. Trotzdem.....die Mannschaft, das hat sie in der Mittelrheinliga eindrucksvoll unter Beweis gestellt, weiß was sie kann. Das die Luft in der Regionalliga dünner wird, war jedem bewusst. Mit dem vorhandenen Teamgeist, wird der FC auch sicher in Liga 4 ankommen. Bleibt zu hoffen, dass bis dahin der Abstand zu den anderen Teams nicht zu groß sein wird.

Und das war der FC in Wattenscheid :

Nöhles - Thelen - Küppers - Ajani (53. Weber) - Wilms - Ribeiro - Walbaum - Lambertz (69. S.Jansen) - Bischoff - Richter (46. Wirtz) - Dagistan

Tore :

1 - 0 Manuel Glowacz (11. Foulelfmeter)
2 - 0 Manuel Glowacz (28.)
3 - 0 Nico Buckmaier (35.)
4 - 0 Nico Buckmaier (53.)
5 - 0 Güngör Kaya (79.)

 

SR : Philipp Hüwe - Assistenten : Stefan Tendyck und Marcel Benkhoff

Zuschauer : 685 im Lohrheidestadion Wattenscheid