Keine Tore auf dem Parkdeck

 

Und das obwohl unsere Mannschaft ab der 50. Minute mit einem Spieler mehr auf dem Platz stand. Was war passiert ?? Unser Kapitän Arian Berkigt sah das Alemannias Keeper Jonas Ermes relativ weit vor seinem Tor stand und versuchte es mit einem Schuss aus der eigenen Hälfte. Der Torwart nahm den Ball in die Hände, übersah aber das er knapp außerhalb des 16-eners stand. Schiedsrichter Sascha Weirich aus Bergisch Gladbach blieb nichts anderes übrig als Ermes mit Rot des Feldes zu verweisen.

Begonnen hatte die Partie auf dem Parkdeck des Parkhauses am Tivoli (offiziell heißt die Spielfläche Platz 1 Nachwuchszentrum) mit einer sehr guten Beecker Gelegenheit. Alexander Jansen zog einen Ball von der rechten Seite flach in den Aachener Strafraum und Thomas Lambertz traf den Außenpfosten. Die Gastgeber aber waren von Beginn an sehr aggressiv und gaben Beeck wenig Luft zu atmen. Niko Opper narrte nach einer Viertelstunde gleich drei Beecker Abwehrspieler und Jacomo Moscato scheiterte am heute wieder einmal groß aufspielenden Stefan Zabel im Beecker Kasten.

Auf der anderen Seite war es erneut Thomas Lambertz der nach einem Fehler von Aachens Martin Brauweiler 13 Meter vor dem Tor blank stand, sein Schuss aber ging links am Pfosten vorbei. Zwei Minuten zuvor musste Beecks Top-Torschütze Dominik Bischoff nach einem Foul das Spielfeld mit einer Muskelprellung verlassen, für ihn kam Oskar Tkacz ins Spiel. In der 24. und 42. Minute stand wieder Stefan Zabel im Blickpunkt. Zweimal hielt er bravourös gegen Tobias Standop und Onur Alagöz. So ging es ohne Tore in die Halbzeit.

Keine 120 Sekunden waren im zweiten Abschnitt gespielt, da verpasste Oskar Tkacz die Führung der Gäste als er aus sieben Metern am Torwart scheiterte. Dann gabs für Ermes Rot und Kengo Fukudome ging ins Tor. Trotz Unterzahl hätte die Alemannia in der 53. Minute in Führung gehen müssen. Moscato und Tim Lünenbach fanden wiederum in Zabel ihren Meister. Beeck versuchte die Gastgeber in deren Hälfte einzuschnüren, allerdings war die Gegenwehr des Teams von Sven Schaffrath ungebrochen.

Johannes Walbaum scheiterte in der 67. Minute per Kopf an Fukudome und Danny Fäsuter traf ebenfalls mit einem Kopfball in Minute 82. nur die Latte. Den anschließenden Nachschuss ballerte Tkacz drüber. Schließlich bewahrte Stefan Zabel sein Team in der 89. Minute sogar noch vor einer Niederlage als er gegen Florian Abel hielt. Somit endete eine bis zur letzten Sekunde spannende Partie leistungsgerecht mit einem Punkt für beide Teams. Beeck gelang übrigens zum ersten Mal in dieser Saison kein Treffer in der Fremde.

Bereits am Donnerstag empfängt unsere Mannschaft Aufsteiger SV Eilendorf ab 20 Uhr zum nächsten Meisterschaftsspiel.

 

Und das war der FC heute bei Alemannia Aachen 2  :

Zabel - Alexander Jansen (65. Bolivard) - Fäuster - Ajani - Wilms - Küppers - Ribeiro - Lambertz - Bischoff (18. Tkacz) - Berkigt - Walbaum

Tore : Fehlanzeige

Besondere Vorkommnisse : Aachens Torwart Jonas Ermes sieht Rot wegen Handspiels außerhalb des Strafraum (50. Min.)    

     

SR : Sascha Weirich (Bergisch Gladbach) - Assistenten : Güven Cöcü und Lars Fischer

Zuschauer : 120 auf dem Platz 1 Nachwuchszentrum Tivoli Aachen (Parkdeck)