Auswärtssieg beim VfL Alfter

Thomas Lambertz macht in der 49. Minute das Tor des Tages

Das war ein perfekter Sonntag für unsere Mannschaft. Erst der völlig verdiente 1 zu 0 Auswärtssieg in Alfter und dann eine knappe Stunde später die Kunde der 2 zu 4 Niederlage vom Bonner SC in Arndolsweiler. Die kurze und knappe Reaktion von Danny Fäuster "Es läuft".

Beecks Trainer Friedel Henßen hatte im Vorfeld der heutigen Partie davon gesprochen, dass seine Mannschaft ihre Chancen effektiv nutzen müsse um in Alfter etwas mitzunehmen. Er sollte......nicht Recht behalten. Schon in der ersten Halbzeit hatte der FC fünf klare Torchancen, konnte aber keine nutzen. Auf dem Kunstrasenplatz in Alfter nahm unsere Truppe von Beginn an das Heft in die Hand. Die Gastgeber beschränkten sich aufs Konterspiel, standen zumeist mit zwei Viererketten im eigenen Abwehrverbund. Alfter kam lediglich einmal im ersten Abschnitt gefährlich vors Tor und das bereits in der 3. Minute. Thorsten Bung bediente Bayram Ilk, Beecks Torwart Stefan Zabel aber war eher am Ball.

Auf der anderen Seite sollte Keeper Tim Rudersdorff die Beecker Angreifer in der Folgezeit fast zur Verzweiflung bringen. In der 13. Minute wehrte er einen Drehschuss von Fabio Ribeiro auf Flanke von Maurice Passage ab. Vier Minuten später hätte der Keeper aber keine Chance gehabt, einen Freistoß von Arian Berkigt köpfte Johannes Walbaum an die Latte. Nach einer halben Stunde ging es ganz schnell in der Hälfte der Gastgeber. Dominik Bischoff zog im Strafraum ab, Rudxersdorff konnte nur zu Thomas Lambertz abklatschen, dessen Schuss ging an den Pfosten und von dort zu Kapitän Berkigt. Dessen Schuss aber landete wieder in den Händen den VfL Keepers.

Chancen gab es nur für Beeck. Sechs Minuten vor der Pause spielte Simon Küppers aus dem Mittelfeld hinaus zu Passage, dessen Hereingabe zog Johannes Walbaum einen halben Meter am kurzen Pfosten vorbei. Und in Minute 44. setzte erneut Walbaum aus dem Gewühl heraus den Ball ans Außennetz. Eine Führung wäre längst verdient, Beeck spielte stellenweise richtig schön anzusehenden Fußball.

Danny Fäuster (am Ball) sucht den späteren Torschützen Thomas Lambertz (rechts)

 

Vier Minuten nach Wiederbeginn sollte dann das Tor des Tages fallen. Fabio Ribeiro spielte auf Thomas Lambertz, dessen Schuss wurde im Strafraum genau vor die Füße von Arian Berkigt abgewehrt. Unser Kapitän zog den Ball in eine Spielertraube von wo Thomas Lambertz erneut die Gelegenheit zum Schuss hatte. Diesmal saß der Ball und es stand 1 zu 0 für Beeck. Den Gastgebern merkte man nun das Bemühen an die Partie zumindest noch zu einem Unentschieden zu drehen. Thorsten Bung hätte in der 63. Minute den Ausgleich dann auch machen müssen. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung stand die Beecker Abwehr nicht richtig und Bung köpfte aus sieben Metern auf das leere Tor.....und der Ball ging vorbei. In der Folgezeit wurde Alfter offensiver was entsprechende Konterchancen für Beeck mit sich brachte.

Der in der 68. Minute eingewechselte Denis Pozder verpasste in Minute 72. eine Flanke von Lambertz nur knapp. Drei Minuten später behauptete sich Arian Berkigt gleich gegen drei Abwehrspieler und setzte Dominik Bischoff ein. Der fand schließlich aus spitzem Winkel seinen Meister im VfL Keeper Rudersdorff. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit verpasste wiederum Pozder nach Kopfball auf Zuspiel von Passage das mögliche 2 zu 0. Den Beecker Sieg hielt schließlich Torwart Stefan Zabel nach einem satten Schuss im Strafraum fest.

In der Tabelle hat Beeck bei noch einem Nachholspiel nur noch zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Bonner SC. Zudem ist das Torverhältnis nun um fünf Tore besser als das des Spitzenreiters.

 

Un das war der FC heute Nachmittag :

Zabel - Passage - Fäuster - Ajani - Wilms - Küppers (68. Pozder) - Ribeiro - Lambertz - Bischoff - Walbaum - Berkigt (84. Bolivard)

Tor : 0 - 1 Thomas Lambertz (49.)

SR : Cemal Cam (Köln) - Assistenten : Paul Walprecht und Kevin Orbach

Zuschauer : 150 im Waldstadion Alfter